Zu Besuch bei “BUDDHA TO BUDDHA” in Amsterdam

Musik hat bei BUDDHA TO BUDDHA schon immer eine wichtige Rolle gespielt.

Das Schmucklabel, welches von Batul Loomans 1994 gegründete wurde, hat von Anfang an mit bekannten DJs zusammengearbeitet, darunter Größen wie Sven Väth oder Roger Sanchez. Aktuell gibt es sogar eine DJ-Watch im Sortiment des Amsterdamer Labels.

Auch das ‘A Day at the Park” Musik-Festival wird seit Jahren von “BUDDHA TO BUDDHA” unterstützt. Dieses Jahr gab es sogar eine eigene “BUDDHA TO BUDDHA” Area auf dem Festivalgelände.

Batul Loomans und sein Team ließen eine Miniatur-Version des “Buddha to Buddha” Kosmus entstehen:

liebevolle gestaltete Holz-Konstruktionen, balinesische Dekorationen und eine Buddha-Figur als Bouncer vor dem Zelt, die mindestens zweimal so groß und breit wie Vladimir Klitschko ist.

Wir durften uns das ganze Spekaktel “live” in Amsterdam anschauen. Zu den Beats von LUUK VON DJIK und MARCELLA abgehen und gemeinsam mit der “BUDDHA TO BUDDHA” Crew den ein oder anderen bunten Cocktail trinken. Das war ein Vergnügen sondergleichen. Nächstes Jahr gern wieder!

Am Montag nach dem ‘A Day at the Park`Festival haben wir noch dem “BUDDHA TO BUDDHA” Headquarter einen Besuch abgestattet, um uns Loomans neusten Schmuck-, Uhren- und T-Shirt Designs zeigen zu lassen, die ihr euch allesamt in aller Ruhe hier anschauen dürft.

Ein Dandy Diary Interview mit Batul Loomans über sein erstes Schmuckdesign, seine Produktionsstätten in Bali und sein Verhältnis zur Meditation findet ihr hier.

b14buddha12b12

Category: Special

Tags: A Day at the Park Festival, Batul Loomans, Buddha to Buddha

Von: David Kurt Karl Roth

Fotos: Dennis Boumann

Instagram