Zankerei um Standort der Berlin Fashion Week

In Berlin scheint nichts unmöglich: Fussballsause, Schwulenfest und die Modewoche werden diesen Sommer zu einem gigantischen, gröhlenden, aufgetransten, aufgelackten, Bier und Sektchen trinkenden, Poppers schnüffelnden Klumpen verschmelzen.

Denn während wir Blogger uns von anderen Bloggern vor dem Fashion Week Zelt fotografieren lassen, werden Fussballfans, die Fanmeile mit Fahne und Humpen Bier in der Hand zur Siegesfeier der Europameisterschaft entlang torkeln. Und eine Armada von Freddy Mercury Look-A-Likes die Regenbogenlflagge anlässlich des Christopher Street Day hissen. Das alles zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule.

Lange Zeit war fraglich, ob alle drei Großveranstaltungen am gleichen Wochenende stattfinden können. Es gab eine öffentliche Zankerei. Doch nun ist das Spektakel perfekt, wie die von uns hoch geschätzen Kollegen von der Welt berichten. Das Zelt der Fashion Week wird näher zur Siegessäule ziehen, damit Fussballfans problemlos ihre Fanmeile entlang schreiten können.

Unser Bürgermeister Klaus Wowereit hat sich stark dafür gemacht, dass alle drei Events zeitgleich stattfinden können. Dass Engagment Wowereits hat nicht zuletzt persönliche Gründe. Denn wir alle wissen, dass Wowi nur allzu gern fröhlich winkend hoch oben auf einem Wagen des CSD an Fussballfans und Modeopfern vorbeirauschen wollte. Nun darf er.

Foto via TheRandomNoise.com

Category: News

Tags: Berlin Fashion Week Standort, Brandenburger Tor, Fashion Weeks, Streit um Location, Wowereit

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram