WOOD WOOD und Adidas machen jetzt Schuhe für Physik-Nerds

All diejenigen, die ob der Entdeckung der von Einstein errechneten Gravitationswellen erstmal eine Flasche Sekt mit einem Dolch geköpft haben, daraufhin die Nacht durchgefeiert haben und zu all dem auch noch einen feuchten Traum von der größten wissenschaftlichen Erkenntnis des Jahres davongetragen haben, dürfte die neueste Zusammenarbeit von WOOD WOOD und Adidas besonders gut gefallen.

Inspirieren haben lassen sich die Dänen bei ihrer zweiten Zusammenarbeit mit den aus der fränkischen Provinz nämlich von irgendeiner Grafik, die irgendwie Gravitationswellen (oder sowas) mit irgendwelchen orangen und blauen Punkten zeigt.

Wie, was, wofür genau diese Grafik eigentlich ist, das lassen wir an dieser Stelle lieber offen. Physik ist so gar nicht unser Fachbereich. Muss es ja aber auch nicht, denn bei WOOD WOOD scheint man sich blendend damit auszukennen.

Und so sind bei der Zusammenarbeit zwei sehr tragbare Adidas Ultraboost herausgekommen. Der Ultraboot ist momentan der wohl angesagteste Running-Schuh und noch dazu unheimlich bequem.

Schade ist nur, dass das Frauen-Modell wesentlich mehr überzeugt als der Männerschuh. So werden wir unsere Riesigen wohl in den Ultraboot quetschen müssen. Zumindest so lange, bis man im WOOD WOOD-Labor eine physikalische Lösung für das Problem gefunden hat.

Bis dahin kann man die Sneaker aber erstmal im Berliner WOOD WOOD-Store bewundern – und natürlich kaufen. Am Samstag ist der Release. Für Bier haben die Dänen sicher auch gesorgt. Macht man nämlich so, da oben in Kopenhagen.

Hier gehts zur Facebook-Veranstaltung.

Text: David Jenal

Category: Lookbooks

Tags: adidas, Wood Wood

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram