arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter

NEWS

 

Wir verlosen: Ein Melt! Festival-Paket + 2 Tickets

Das Melt! Festival gilt als das bestangezogene unter den deutschen, ach was sag ich, unter den europäischen Festivals überhaupt. Es ist also nur logisch, dass wir da auch aufkreuzen und mal Hallo sagen. Das Melt! findet statt vom 15. bis 17. Juli 2011.

Um das Festival aber noch bestangezogener zu machen, als es sowieso schon ist, verlosen wir hier mal ganz flott ein Super Melt! Festival-Paket von frontlineshop an einen unserer wahnsinnig gut gekleideten Leser. In diesem affengeilen Paket ist folgender geiler Kram enthalten: zwei (!) Tickets für das Festival, eine Sonnenbrille von Cheap Monday gegen die grelle Sonne am Morgen danach, einen Hut von Element gegen Sonnenstich oder Bierdusche, ein Jeanshemd von Lee gegen die nächtliche Frische und ein total geiles Zelt von The North Face zum Liebe machen. Alles ist, wie gesagt, gesponsort von frontlineshop. Nett, oder!?

Alles was ihr kleinen Mäuschen dafür tun müsst, ist eine E-Mail an uns zu schreiben (david (at) dandydiary.de), in der entweder ein Nacktfoto eures Hundes oder euer liebstes Karl Lagerfeld Zitat mitgeschickt wird. David und ich klüngeln dann in gemeinsamer, konspirativer Sitzung den oder die Siegerin aus. Einsendeschluss ist Freitag, der 1. Juli 2011, 12.00 Uhr.

Bitte vergesst nicht eure Adresse mitzuschicken, damit wir euch den Gewinn auch noch schnell zusenden können. Wir freuen uns schon auf die Mails und vor allem darauf, euch auf dem Festival die dreckverkrustete Hand zu schütteln.

LOOKS

LOOKBOOKS

SPECIAL

TRENDS

 

No-Go: Coat Slinging!

Vor ein paar Jahren begannen Streetstyle-Koryphäen damit ihre Jacken, Jacketts oder Mäntel lässig über den Schultern zu tragen, statt die Arme durch die Ärmel zu stecken. Im Fachterminus nannte man das dann “Coat Slinging”.

Kürzlich hat die BUNTE (!) über den Styling-Trend geschrieben. “Coat Slinging” ist somit also offiziell ein “No-Go”. Also: liebe Freunde des guten Geschmacks, bitte steckt eure Arme fortan wieder in die Ärmel.

Denn ein Ärmel ohne Arm, dass ist wie Justin O’Shea ohne Veronika, wie Cara Delevigne ohne Augenbrauen: irgendwie unvollständig.

2008 hat Scott Schuman (aka: The Sartorialist) den ersten Fall von “Coat Slinging” aufgedeckt und auf seinem Blog veröffentlicht, daraufhin brach eine Epidemie aus, von der sich die Modewochen bis heute nicht erholt haben.

Doch jetzt ist mal wieder gut: bitte zieht eure Jacketts wieder anständig an! Andernfalls wirkt ihr wie ein schwuler Modejournalist aus dem Jahr 2010 (der heute auch wieder seine Arme durch die Ärmel steckt).

INSTAGRAM

10843791_784191451628602_334556846_n

Casual Thursday Candy Jakob sporting some posttraditional Austrian gangster wear @adidasy3 pants, @gstarraw_official jacket, @nike sneakers and this White Russian hat from Moscow in between some deers.

VIDEO

FASHION SHOWS