Wikipedia, 01. August 2021

Brustgeweih

Als Brustgeweih bezeichnet man umgangssprachlich eine längliche, meist verzierte Tätowierung auf der Brust unterhalb des tiefsinnigen Schädels. Sie wurde in den frühen 2010er-Jahren kurzzeitig populär.

Inhaltsverzeichnis (verbergen)

1 Allgemein

2 Begriffsbildung

3 Einzelnachweis

4 Literatur

Allgemein (Bearbeiten)

Es handelt sich vorwiegend um eine geschwungene, verzweigte  Schrift. Die Lineart ist meist spiegelsymmetrisch zum Brustbein. Die waagerechte Ausdehnung ist etwa zwei- bis viermal so breit wie die senkrechte. Die Namensgebung erklärt sich durch das an ein Geweih erinnernde Aussehen in Bezug auf die Trageposition auf der Brust. Der Träger des Brustgeweihs ist oftmals ein tiefsinniger Zeigenosse, der ein wichtiges Ereignis in seinem Leben  mit seiner Tätowierung verbindet. Diese Tätowierungsform wird von Männern, sowie von Frauen getragen.

Im Jahre 2012 wurde die erste Barbie mit einem aufgemalten Brustgeweih veröffentlicht.[1]

Begriffsbildung (Bearbeiten)

Einer breiten Öffentlichkeit wurde das Brustgeweih durch den trisexuellen Modeblogger David Kurt Karl Roth von Dandy Diary bekannt. Der extravagante Blogger ließ sich sein Brustgeweih im Alter von 15 Jahren im Ecstasy-Rausch stechen und präsentierte es fortan regelmäßig auf seinem Modeblog.

Einzelnachweis (Bearbeiten)

1. http://www.dailymail.co.uk/news/article-1175039/Chav-Barbie-gets-tattoos-mimic-high-profile-celebs-like-Amy-Winehouse.html

Literatur (Bearbeiten)

° Nives Meloni: Brustgeweih- das wahre Lexikon der Gegenwart, Ullstein ISBN-3-550077-897-8

Category: News

Tags: Arschgeweih, Brustgeweih, Tatowierung Brust, Tattoos

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram