arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Undercut overdone

Foto: Fotocommunity.de

Wenn ein Kleidungsstück die Grenze der Tragbarkeit überschritten hat, kann ich es problemlos ablegen. Bei einer Frisur, die nicht mehr tragbar ist, gestaltet sich das Ganze schon etwas schwieriger. Wenn man nicht zu radikalen Schritten, Haare abschneiden, bereit ist, bedarf es Zeit um sich von dem alten, überholten Look zu lösen. Der Undercut ist für mich überholt. Seiten, die raspelkurz rasiert sind, sind nicht mehr das Ultimo in puncto Männerfrisuren, daher werde ich meine Haare wachsen lassen. Die Übergangsphase, in der mir die Haare an den Seiten in alle Himmelsrichtungen stehen werden, muss ich mit Kopfbedeckungen überbrücken, da ich davon genug habe, werde ich das wohl schaffen. Eine Lösung, oder besser gesagt die nächste It-Frisur, kann ich zu diesem Zeitpunkt nicht anbieten. Doch man kann wohl sagen, dass man derzeit mit 2-3 Liter Wet-Gel in den Haaren nicht allzu viel falsch machen kann. Was glaubt ihr ist die “nächste Frisur” für die hippen Jungs?

If a garment has exceeded the limit of wearability, I can take it easy off. With a haircut it´s not that easy. It takes some time to get rid off an “old hairstyle”. For me the undercut is not cool anymore for me. Extremely short hair on the sides of the head is a aestetic that´s not cool anymore. I decided to let my hair grow. So, in the next time I must wear a lot of hat´s, otherwise I will look hilarious with half-long hair on the sides. A solution, or better: the next “It-hairstyle”, I can´t offer at this time. But I guess  that you can´t be wrong at the moment if you using a lot of wet-gel. What´s going to be the next hip haircut for boy´s. What do you think?

TRENDS

FASHION SHOWS

LOOKS

NEWS

 

Der längst überfällige Beweis: der ADILETTEN-Trend ist vorbei

Hiermit wäre es dann wohl auch endlich zu Ende, mit dem achso lässig-ironischen (und natürlich auch von uns bis zur Besinnungslosigkeit propagierten) Adiletten-Look, den man nach Möglichkeit in den Unmöglichsten Kombinationen trägt (zum Anzug – hihihi, im Winter – hihihi, zur Hochzeit der kleinen Schwester – hihihi, zu Yom Kippur – hihihi).

Auf diesem Bild hier trägt der Schmusesänger Sascha “Sasha” Schmitz, der schon out war, als wir noch nichtmal erste Sackhaare hatten, Adiletten zum Smoking. Damit ist es offiziell und ganz eindeutig klar: der Adiletten-Look ist in den übelsten Niederungen des Mainstreams angekommen – und wird dort für seine witzige Lässigkeit augenzwinkernd gefeiert. Es gibt kaum Schlimmeres.

Wer jetzt noch allen Ernstes (hihihi) die ADIDAS-Badelatschen trägt, hat gar nichts verstanden und gehört drei Tage am Stück mit dem neuen Album von Sasha gewarterboarded.

Von: Jakob

 

LOOKBOOKS

SPECIAL

INSTAGRAM

10724688_756660611068484_1745114158_n

ADIDAS x BARBOUR Country Jacket

VIDEO