arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Turnschuh zum Anzug? Puma-Konzern kauft Brioni

Der Spiegel hat soeben gemeldet, dass der französische Konzern PPR die italienische Luxusmarke Brioni gekauft hat, beziehungsweise im ersten Quartal 2012 kaufen wird. Das bestätigt die Gerüchte, die im Sommer wieder aufflammten.

Spiegel Online schreibt:

“PPR kontrolliert bisher die Marken Yves Saint Laurent, Gucci, Balenciaga, Stella McCartney und Alexander McQueen. Im luxuriösen Prêt-à-porter-Modebereich für Männer hatte der Konzern bislang aber nur wenig zu bieten. Die Gruppe ist derzeit dabei, sich ganz auf die Sparten Luxus und Sport-Lifestyle zu konzentrieren und investiert kräftig.”

Auch die Sportschuhmarke Puma gehört zum Konzern PPR. Das ist aber hoffentlich kein Grund für eine Renaissance des furchtbaren “Turnschuh zu Anzug”-Trends. Denn dieser Look ist, gleicher Mutterkonzern hin oder her, nach wie vor echt zum Kotzen.

LOOKBOOKS

 

MURKY Jewellery

Hinter MURKY Jewellery stecken Mike Årsjö und Emelica Lidman. Das Designer-Duo lebt, entwirft und produziert in Stockholm, studiert haben sie auf dem renommierten Royal College of Art in London und auf der Konstfack in Stockholm.

2013 haben sie MURKY Jewellery gegründet. Seitdem entwerfen sie minimalistischen, düsteren Schmuck, welcher (größtenteils) aus oxidiertem Silber besteht. Die aktuellen Kollektion besteht aus Fingerschmuck, welcher, so die Macher, dem spirituellen Schutz der Hand dienen soll.

Den hotten Schmuck von MURKY könnt ihr im XXX Berlin und in der Platina Gallery in Stockholm kaufen! 

 

 

LOOKS

TRENDS

NEWS

 

Ein sauschöner Pullover für dieses saubeschissene Wetter: HENRIK VIBSKOV – Fall/Winter 2014 Sweater

Das gute am aktuellen Herbst/Winter-Wetter ist ja, dass man endlich auch Klamotten aus den aktuellen Herbst/Winter-Kollektionen tragen darf. Zum Beispiel diesen sauschönen, sicher auch sauwarmen Pullover vom dänischen Designer HENRIK VIBSKOV.

Nicht so gut am aktuellen Herbst/Winter-Wetter ist übrigens: alles andere.

Aber nun gut, wir wollen nicht klagen. Nicht so lange wir diesen Pullover tragen.

Den Sweater kann man zum Beispiel hier für absolut vertretbare 250,- Euro bestellen.

Von: Jakob

 

INSTAGRAM

10665463_1469570349982310_1121260304_n

We wouldnt wear this like ever. And even @annabmueller would only wear this if there was a pizza on it. This weeks ugliest shirt comes from Raekwon X Alife.

#039

SPECIAL

FASHION SHOWS

VIDEO