Travel Future: Rimowa Electronic Tag

Der Reisebegleiter Nr 1. eines jeden ernstzunehmenden Geschäftsmanns, Vielfliegers, aller Blogger-Girls und damit natürlich auch uns, der Rimowa-Koffer, hat sich mit seinem letzten Update von einem formschönen Haufen Aluminium in die Zukunft des Gepäckstücks transformiert.

An der Seite des Koffers ist nun nämlich ein Display verbaut, dass zwar weder Snapchat noch Instagram kann, dafür aber den Bag Tag, den man bis jetzt in Form eines hässlichen Papierstreifens an den Koffer geklebt bekam, anzeigt.

Das Laden des Tags erfolgt – natürlich – über eine eigens dafür entwickelte App, die sich mit der App der jeweiligen Fluglinie koppeln lässt. Sowohl der Check In als auch das Laden des Tags lassen sich also vom heimischen Sofa aus erledigen.

Dank des eingebauten Displays spart man in Zukunft also nicht nur Papier, sondern auch verdammt wertvolle Zeit, die man bisher in der Schlange zum Bag Drop zwischen verschwitzten und gehetzten Reisenden verschwendet hat. Den Koffer kann man am Flughafen einfach selbst aufgeben.

Die Angst davor, dass während des Fluges die Batterien ihren Geist aufgeben, der Bildschirm ausgeht und der Koffer irgendwo in den Tiefen des Zielflughafens verloren geht, ist völlig unbegründet: Der Tag wird in das Display eingebrannt und bleibt auch dann sichtbar, wenn die Batterien keinen Strom mehr liefern. Wie der Tag wieder ausgebrannt wird, das wissen wir nicht. Von Technik haben wir aber noch nie viel verstanden.

Bis jetzt funktioniert der Electronic Tag leider nur bei Lufthansa-Flügen. Wir gehen stark davon aus, dass sich das schon ganz bald ändern wird. So oder so: Die Kombination aus Design-Klassiker und sinnvoller Technik finden wir mehr als gut. Wir sind dann mal weg!

Category: News

Tags: Electronic Tag, future, rimowa, Zukunft

Von: David Jenal

Instagram