arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter

NEWS

 

Total gut: Hosenhemd von Marc Jacobs F/W 2012

Während die restliche Herbst/Winter-Kollektion von Marc Jacobs mich eher kalt lässt, weiß ein Teil davon umso mehr zu begeistern: das, nennen wir es mal, “Hosenhemd”.

Das Hemd wechselt auf Höhe des Hosenbunds die Farbe – und wird dort zur gleichfarbigen Abdeckung der Hose.

Marc Jacobs greift damit einen aktuellen Streetwear-Trend auf: Hemden werden zwar nach wie vor noch bis zum Hals zugeknöpft, aber nicht mehr in die Hose gesteckt. Der Look wandert damit von der amerikanischen Ostküste an die Westküste: der brave Ivy League-Student wird abgelöst vom Hispano-Gangster, der sein Hemd lässig aus der Hose hängen lässt.

Das “Hosenhemd” von Marc Jacobs verbindet diese beiden Tragevarianten jetzt – und bietet damit jedem Streber-Studenten einen leichten Einstieg in den wilden West-Coast-Look.

Danke dafür, Marc!

TRENDS

LOOKS

INSTAGRAM

10665463_1469570349982310_1121260304_n

We wouldnt wear this like ever. And even @annabmueller would only wear this if there was a pizza on it. This weeks ugliest shirt comes from Raekwon X Alife.

#039

SPECIAL

LOOKBOOKS

FASHION SHOWS

VIDEO