Tom Ford kämpft mit FAKE NEWS

⚔️⚔️

Tom Ford, Designer und Film Regisseur, kämpft aktuell mit FAKE NEWS, die über Twitter verbreitet werden. Er soll die First Lady als Escort-Lady bezeichnet haben:

“I have no interest in dressing a glorified escort who steals speeches and has bad taste in men”, so zitierte Twitter-User @fras99 Tom Ford. Der Tweet wurde zum vermeintlichen Tom Ford Zitat binnen Stunden tausendfach geteilt und sorgte für große Emotionen.

Menschen gratulierten Ford öffentlich für sein Statement. Andere riefen zum Tom Ford Boykott auf. Doch der 57-jährige Designer, so erklärt sein Sprecher der Presse, hat den Satz, den man ihn dann da in aller Öffentlichkeit in den Mund gelegt hat, nie gesagt: „“This is an absolutely fabricated and completely fake quote attributed to Mr. Ford that has somehow gone viral. Mr. Ford did not make this statement; it is completely false”.

Der Tweet von @fras99 ist mittlerweile gelöscht. Es ist kurioserweise nicht das erste Mal, dass das falsche Tom Ford Zitat ausgegraben wurde. Bereits 2016, rund einen Monat nachdem Trump den US-Präsidentschaftskampf gewann, verbreitete ein Twitter-User eine manipulierte Daily Mail Headline mit dem selben, falschen Inhalt.

Tom Ford wird das Zitat wohl nicht mehr loswerden. FAKE NEWS endlich auch in der Modebranche angekommen.

Category: #dandydiaryspace

Tags: Fake News

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram