The Kids Are Alright: St. Pauli Music School by Levi’s

Als wir vor einigen Tagen nach Hamburg fuhren, waren wir ganz ergriffen, ja: angefasst!, von dieser tollen, weil so wahnsinnig gut passenden Kombination – und davon, dass wir dabei sein durften.

Der weltbekannte Jeanshersteller Levi’s hatte uns nämlich nach Hamburg eingeladen, um im dortigen Millerntor-Stadion des FC St. Pauli ein paar Kids Musikunterricht zu geben.

Warum das alles so ausgezeichnet passt, liegt ja auf der Hand: St. Pauli ist der realste, weil rock’n’rolligste Fussballclub der ganzen Welt und Levi’s ja quasi das Äquivalent als Jeans. Und weil der Rock’n’Roll vor allem vom Enthusiasmus der Jugend lebt, ist es nur logisch, hier bei den ganz jungen Kids anzusetzen – und ihnen den Spirit der Rebellion, des Widerstands aber auch der Nächstenliebe näherzubringen.

Also hat Levi’s sich eine Loge im Stadion gemietet, ein paar Marshall-Verstärker, Gitarren, Keyboards und ein Schlagzeug reingestellt, und dort einen Proberaum eingerichtet, in dem seit September diesen Jahres Kinder aus dem Kiez unterrichtet werden. Musiker wie Bela B., Bosse und Dave Doughman haben hier bereits die Kids in ihren Kursen besucht – und nun wir.

Warum man uns eingeladen hatte, war uns sofort klar: es muss an unseren beiden großen Hits gelegen haben, die wir vor wenigen Jahren rausgebracht und uns damit unsterblich gemacht hatten. “Christmas Time” ist bis heute das meistgespielte Weihnachtslied im deutschen, britischen, amerikanischen und polnischen Radio und “My Girl” stürmt regelmäßig zu Sommerbeginn wieder die Dance-Charts im Mittelmeerraum und in Hannover, der Heimat von Mr. President, unserem damaligen Duett-Partner.

So fuhren wir also nach Hamburg, packten die Gitarren (ich), zwei mitgebrachte Rasseln (David) und unseren Freund Sebastian Berthold aus, und brachten den Grundschulkindern in nur einem Tag bei, das gesamte “The Shape Of Punk To Come”-Album von REFUSED zu spielen. Rückwärts!

Mit blutigen Fingern und freudigen Herzen verließen wir nach einigen Stunden den Proberaum und wussten: hier haben wir unseren Fußabdruck hinterlassen. Die Welt wird nun eine bessere sein.

In der folgenden Nacht gewann Donald J. Trump die Wahl in den USA. Höchste Zeit also für Rock’n’Roll.

1/11

2/11

3/11

4/11

5/11

6/11

7/11

8/11

9/11

10/11

11/11

Mehr Infos zur St. Pauli Music School by Levi’s:

Die St. Pauli Music School by Levi’s ist eine offene Institution für musikalische Bildung, die dem Club und seinem Umfeld – vor allem Kindern und Jugendlichen – Möglichkeiten bietet, sich kreativ auszudrücken und auszutauschen.

Die Musikschule ist Teil des globalen und langfristig angelegten Levi’s Music Projects und ein weiterer Schritt der Marke im ständigen Einsatz in der Musikwelt. Den Start des Projekts machte in UK eine Partnerschaft mit dem Londoner MC, Produzent und Musiklabel-Gründer Skepta. Gemeinsam wurden in dessen Heimatstadt Tottenham Räumlichkeiten geschaffen, in denen Jugendliche die Möglichkeit bekommen, Einblicke und Erfahrungen in allen Bereichen der heutigen Musikbranche zu sammeln.

Partnerin des globalen Projektes ist Alicia Keys. In New York launchte sie ein modernes Media Lab an der Edward R. Murror High School in Brooklyn. Levi’s stellt den Schülern hier die Räumlichkeiten und das technische Equipment, um ihnen erste Einblicke in alle Bereiche der Musiktechnik – von Sound Engineering, über audiovisuelle Produktion bis hin zum Mastering – zu ermöglichen.

Die langfristig ausgelegte Music Project Initiative zielt darauf ab, lokalen Gemeinden etwas zurück zu geben, indem musikalische Bildung vor Ort gefördert wird. Auch andere sollen von dem Projekt inspiriert werden, sich für die Unterstützung von Musik einzusetzen und diesen Einsatz zu dokumentieren.

Category: Special

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram