Stürmische Zeiten

❄️❄️

Das letzte Mal, dass ich die Welt des Segelsports und meine kreuzten, ist schon ein paar Jahre her:

In den frühen 1990er Jahren stach ich, in einer Optimisten-Jolle sitzend, in See, um den Segelsport zu erlernen. Ein – so die die Erinnerung – Jahrhundert-Sturm sorgte für bis zu 5 1/2 Meter hohe Wellen und monströsen Wind, der drohte mein Segel zu zerfetzen.

Irgendwann knallte mir das Segel meines Optis gegen meinen Kopf. Ich verlor das Bewusstsein und wurde – Tage später – am Ufer des Edersees (nordhessischer Kleinsee) von einer etwa 65-jährigen Outdoor-Jacken-tragenden Nordic Walkerin gefunden.

Damals, mit klaffender Wunde am Hinterkopf, im Schilf liegend, hätte ich mir nie und nimmer ausmalen können, dass Jacken, wie die von meiner Retterin einmal ‘cool’ sein würden, wobei so ganz korrekt ist das ja auch nicht.

Denn Welten trennen die Funktionsjacke von der alten Dame von den heutigen, progressiven, techy Designs des Outdoor-Kosmos. Beispielsweise die Jacken von der US-Marke Segelmarke NORTH SAILS, welche ich bei meinem letzten Shooting (zweiter, vergleichsweise angenehmer Berührungspunkt mit dem Segelsport) trug.

Federleicht, wunderbar warm und zeitgemäßes Design. Ideal für die hohe See und / oder die mitunter knallharte, urbane Antarktis Berlin. Buy it! Buy it! 😀😀😀

Zu den NORTH SAILS Jacken und Hoodies trage ich NORTH SAILS Backpack, Dandy Diary x K1x Schnellfickerhose, 032c Cap und Kinderbrille, welche ich einem 7-jährigen Mädchen auf dem Schulhof abgezogen habe.

Category: News

Tags: Normcore, North Sails, outdoor

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram