SkinGuard für echte Männer

⚔️⚔️
Ich kann mich noch ziemlich genau an mein erstes Mal erinnern:
Seychellen, Urlaub mit den Eltern, im Badezimmer einer Bambushütte, Spiegelblick, ich sah mir dabei tief in die Augen: Ich bin ein Mann! Meine erste Rasur, bei der ich – weil ich es damals nicht besser wusste – auf den Rasierschaum verzichtete. Mit stolzer Brust (Bye, Bye Flaum) schritt ich danach den Strand ab, immer wieder, in der leisen Hoffnung, dass die exotischen Insel-Bewohnerinnen meine Mannwerdung mit sehnsüchtigen Blicken honorieren würden, doch dazu sollte es nicht kommen.

Stattdessen traf ich auf meinen entsetzt drein blickenden Vater, den mein Gesicht – voll von Hautirritationen sichtlich irritierte. Ich unterbrach meinen gockelhaften Strandspaziergang, um ein Gespräch zu führen, von Mann zu Mann – auf Augenhöhe, ohne Flaum. Er klärte mich auf, machte vor, wie man Rasierschaum aufträgt und – mit großer Geste – reichte er mir seinen Rasierer: Gillette – selbstverständlich, die schon damals führende Nassrasur-Marke, ein emotionaler Moment, eine Träne, groß wie ein M&M, rann über die von der Sonne braun gebrannte Wange meines Vaters. Es ging um viel mehr als eine Rasur:

Mein Vater lehrte mich, durch sein Verhalten, dass ein Mann durchaus sensibel sein darf, damals in dieser einen spartanisch, aber durchaus stilvoll eingerichteten Bambushütte auf den Seychellen, wurde er wohl geboren: der moderne Mann, der auch mal sensibel sein darf, wie seine Haut. Der ideale Rasierer – für die neue Generation Mann – ist übrigens der SkinGuard Sensitive von Gillette, der speziell für Männer mit empfindlicher Haut entwickelt wurde. Für echte Männer, die kein Bock auf Rötungen und Juckreiz haben, denen gestriges Machotum zu wider ist.

Category: #dandydiaryspace

Tags: SkinGuard

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram