Sruli Recht Fashionshow

Das Highlight des Reykjavik Fashion Festivals war die Show des Designers Sruli Recht. Männer mit wikingergleichem Aussehen, vollbärtig, kräftig und langhaarig, präsentierten die Mode Rechts. Angesichts der „wahrhaftigen Männer“, die über den Catwalk schritten, spekulierte man im Publikum über den Ort des Modelcastings. Ein Heavy-Metal Konzert? Eine verruchte Seefahrerkneipe an der wilden Küste Reykjaviks?

Doch Modelauswahl und die Kreationen Rechts passten sehr gut zu einander, sie ergänzten sich. Denn auch die Mode des gebürtigen Israelis, dessen Wahlheimat seit 2005 Reykjavik ist, ist wild und ist naturbelassen, wie die Bärte seiner Models. Die Farbwahl seiner aktuellen Kollektion ist ein Spiegelbild der eindrucksvollen Natur Islands. Dunkelrot, schwarz und weiß. Seine Entwürfe, gerade die schwarzen Lederpieces, ließen mich an Boris Bidjan Saberie denken. Ähnlich wie Saberie spielt auch bei Recht das Material, beziehungsweise die Verarbeitung des Materials eine große Rolle. Recht verwendet Leder von Fischen, Robben und Walen, das er in Reykjavik verarbeiten lässt. Modehighlights seiner Kollektion: Kurze Hose+Leggins Look, turbanartige Kopfbedeckung aus weißen Vogelfedern und taillierte Ledermäntel.

Fotos: David Kurt Karl Roth

Category: News

Tags: Island, Reykjavik, Reykjavik Fashion Festival, Sruli Recht

Von: David

Instagram