arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Schauen, Showrooms und Champagner

Fotos: Images.blog.edelight.de

Die Berliner Modewoche ist heute gestartet. Nicht alles ist sehenswert, dass ist wohl nichts Neues, jedoch gibt es auch in der deutschen Hauptstadt wirklich gute Modenschauen. Für Jadicted habe ich ein paar Ratschläge und Tipps niedergeschrieben. Und eine Warnung! Wohin ihr auf keinen Fall gehen solltet, erfahrt ihr nach dem Klick.

Ich höre Sektkorken knallen, sehe C-Prominenz in die Front Rows huschen. Die Berlin Fashion Week ist mal wieder in vollem Gang:  Schauen, Showrooms und Champagner. Das Angebot ist groß, so groß, dass man schnell den Überblick verliert in einem Irrgarten aus mäßigen Partys, das sind die ohne Freigetränke und Fingerfood, und einer Masse an Modenschauen. Einen kleinen Überblick, ein paar Tipps und gut gemeinte Ratschläge, will ich euch geben, damit euer Ausflug in die Modehauptstadt Berlin nicht zu einem Alptraum wird…weiter.

LOOKBOOKS

 

MURKY Jewellery

Hinter MURKY Jewellery stecken Mike Årsjö und Emelica Lidman. Das Designer-Duo lebt, entwirft und produziert in Stockholm, studiert haben sie auf dem renommierten Royal College of Art in London und auf der Konstfack in Stockholm.

2013 haben sie MURKY Jewellery gegründet. Seitdem entwerfen sie minimalistischen, düsteren Schmuck, welcher (größtenteils) aus oxidiertem Silber besteht. Die aktuellen Kollektion besteht aus Fingerschmuck, welcher, so die Macher, dem spirituellen Schutz der Hand dienen soll.

Den hotten Schmuck von MURKY könnt ihr im XXX Berlin und in der Platina Gallery in Stockholm kaufen! 

 

 

LOOKS

TRENDS

NEWS

 

Ein sauschöner Pullover für dieses saubeschissene Wetter: HENRIK VIBSKOV – Fall/Winter 2014 Sweater

Das gute am aktuellen Herbst/Winter-Wetter ist ja, dass man endlich auch Klamotten aus den aktuellen Herbst/Winter-Kollektionen tragen darf. Zum Beispiel diesen sauschönen, sicher auch sauwarmen Pullover vom dänischen Designer HENRIK VIBSKOV.

Nicht so gut am aktuellen Herbst/Winter-Wetter ist übrigens: alles andere.

Aber nun gut, wir wollen nicht klagen. Nicht so lange wir diesen Pullover tragen.

Den Sweater kann man zum Beispiel hier für absolut vertretbare 250,- Euro bestellen.

Von: Jakob

 

INSTAGRAM

10598339_1520579544826866_30242611_n

Yo, what up! DandyJakob hanging in his new jumper Picture by @paul_aidan_perry

#openingceremony

SPECIAL

FASHION SHOWS

VIDEO