Saskia Diez x Kismet

Das In-Restaurant KISMET, das die beiden DJs, Brüder, Trinker und längst nicht mehr nur Lokalhelden Amédée und Milen Till betreiben, ist nicht nur einer meiner Lieblingsorte in München, sondern gehört auch zu genau den Institutionen, wegen derer die bayrische Hauptstadt momentan wieder massiv an Koolness gewonnen hat – und derentwegen ich mich schon locker viermal angetrunken zu dem wirklich saublöden Satz, München sei das neue Berlin-Mitte habe hinreissen lassen.

Dass ich neulich bei einem Abendessen in “Monaco di Bavaria”, wie manch zugezogener Österreicher gern sagt, die Schmuckdesignerin Saskia Diez kennengelernt habe, sie ganz bezaubernd fand und sie mir dann auch noch erzählte, dass sie eine gemeinsame Schmuckkollektion mit dem KISMET in Planung habe, war klar: das kann ja nur total gut werden!

Und das wurde es.

Key-Piece und -Visual der Schmuckstücke ist die Hamsa-Hand, auch bekannt als Hand der Fatima, die ein überkonfessionelles Schutzsymbol ist, das sowohl im indisch-pakistanischen Raum, wie auch im Islam und dem Judentum getragen wird.

Die SASKIA DIEZ x KISMET Kollektion umfasst neben einer Herren- und einer Damenkette, ein Herren- und ein Damenarmband (alles in Sterling-Silber) noch einen Ohrring zum Einhängen und einen Nasenring zum Einhängen (beides in Sterling Silber oder Messing).

Die Kollektion wird am 25. November natürlich in eben jenem Restaurant im Rahmen einer Party erstmalig vorgestellt und ist ab dann erhältlich

Category: News

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram