Sadak SS 2014: Serbia Hip Hop x Japan Traditional Dresses

In dem kürzlich erschienen Zitty Modebuch gab es einen lesenswerten Artikel über Berlin-based Designer, die in Japan ihr Geld verdienen, nicht in Deutschland. Ein bemerkenswertes Phänomen. 

Auch für das Berliner Label SADAK ist Tokio der wichtige Absatzmarkt. Irgendwie vorteilhaft, wenn man seine Kohle nicht mit den Mode-mutlosen Deutschen verdienen muss, dann kann man loslegen, wohin das führen kann, darf man in der neuen SADAK Kollektion bewundern.

Sasa Kovacevic – Designer des Labels – lässt sich von seinen serbischen Wurzeln inspirieren, über die er mit uns vor Jahren in einem sehr persönlichen Interview sprach. Er mixt in seiner SS 2014 Kollektion serbischen Hip Hop und japanisch-traditionelle Gewänder.

Neben der Mode rockt auch die Modelauswahl und Styling:

 

 

 

 

 

 

Category: News

Tags: Sadak, Sadak SS 2014, Zitty Mobdebuch

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram