R.I.P. – Central Saint Martins Louise Wilson

Louise Wilson ist tot. Wilson war Direktorin des prestigeträchtigen MA Fashion Course des Central Saint Martins College in London.

Sie lehrte Designer wie Alexander McQueen, Stella McCartney und Christopher Kane, um drei ihrer ehemaligen Studenten zu nennen. Die Professorin verstarb – viel zu früh – im Alter von 52 Jahren.

Jeremy Till – der ‘Head of Central Saint Martins’ – äußerte sich in einem offiziellen Statement betroffen:

“Ihre Hingabe zu den Studenten und ihre Leidenschaft für die Kreativität waren legendär. Sie hatte eine tiefes Verständnis für Mode. Louise wird durch ihre Studenten weiterleben. Das Central Saint Martins College ist dankbar, dass wir über 20 Jahre mit einer derart talentierten Persönlichkeit wie Louise  zusammenarbeiten durften”.

Viele ihrer ehemaligen Studenten trauern um Wilson. Shaun Samson – ein ‘up- and coming’ Designer schrieb auf Facebook:

“Thank you Louise for helping me figure out who I am and to always push myself forward. I was always too afraid to come talk to you, thinking you’d yell at me in disappointment – but I know any and everything you said came from a deep place of love and compassion. Thank you for being one of the strongest and most influential figures in my life.”

Bevor Wilson angefangen hat beim Central Saint Martins zu lehren, arbeitete sie als Designerin in Hongkong und später bei Donna Karan in New York. Der Einfluss auf die britische Modebranche ist kaum zu hoch einzuschätzen, denn die Liste mit erfolgreichen Designerin, die unter Wilson ihr Schaffen lernten, könnten wir an dieser Stelle meterlang weiterführen.

Sie hinterließ einen langjährigen Partner und einen gemeinsamen Sohn.

 

 

 

Category: News

Tags: alexander mcqueen, Central Saint Martins, Louise Wilson

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram