arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Pfui! NUMÉRO Magazin propagiert ein unnatürliches Körperbild

Pfui! Pfui! Pfui!

Mal wieder hat ein Modemagazin mit Photoshop nachgeholfen, um ein unnatürliches Körperbild zu propagieren: Das französische Magazin NUMÉRO hat dem hoch erotischen Topmodel Karlie Kloss die hervortretenden Rippen wegretouchiert. 

Wir verurteilen dieses Vorgehen auf’s Schärfste – und fordern sämtliche Magazine dieser Welt auf, diese unlauteren Praktiken einzustellen!

Man stelle sich nur einmal vor, hunderte Mädchen weltweit nähmen sich Karlie Kloss’ bearbeitete Bilder zum Vorbild. Das wäre wohl das Ende der Size Zero.

Wir appellieren daher: bleibt so dünn und knochig und natürlich, wie ihr seid, liebe Girls! Lasst euch von der Modeindustrie nicht verrückt machen! Stay skinny!

Foto: fashioncopious.typepad.com

NEWS

TRENDS

LOOKS

INSTAGRAM

10611184_686371964764499_1479914796_n

Grande Finale!

#dandydiarydjteam #chabos

SPECIAL

LOOKBOOKS

FASHION SHOWS

VIDEO