Patrick Mohr Spring/Summer 2012

Wie immer von uns mit großer Spannung erwartet: die Patrick Mohr Show in Berlin. Titel seiner Show war “I want Mohr”. Auch der Soundtrack zur Show, den wir schon letztes Wochenende bei der Patrick Mohr X Dandy Diary Party in München zu hören bekamen, trug diesen Titel. Zu elektronischen Beats ließ Modeschöpfer Mohr seine Kreationen für Spring/Summer 2012 präsentieren. Das Dreieck, Markenzeichen des Münchner Modedesigners, war auch dieses Mal omnipräsent in seinen Entwürfen. Er zeigte Mäntel mit Dreiecken-Ausschnitten im Rückenbereich, um ein Beispiel zu nennen. Interessant war die Modelauswahl Mohrs. Daniel Badad, das Hamburger Tattoo-Model, eine humane Version von Rick Genest, lief  zum Beispiel mit. Die Models trugen Gummi-Socken, keine Schuhe, und ihre Haare wurden vorne mit Wet-Gel an den Kopf geklatscht, hinten auftoupiert. Sie präsentierten Dropcrotch-Pants, Wide-Leg Pants und Jacken mit Bomberjacken-Details. Mohr wagte sich in seiner neuesten Kollektionen auch an das Thema Overall. Ein sehr schwieriges Thema. Doch es gelang ihm einen schönen, auch tragbaren, Overall für Männer zu designen. Dunkelblau, schulterfrei und mit Details einer Weste. Sehr schön.

Fotos: Benjamin Koch

Category: Fashion Week Berlin

Tags: Fashion Week Berlin, Patrick Mohr 2011, Patrick Mohr Spring/Summer 2012

Von: David

Instagram