arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Paris Fashion Week Trend A/W 2013: Rollkragenpullover

Der Rollkragenpullover – das bevorzugte Kleidungsstück der Existenzialisten – wird auch im Winter 2013 ein Key-Piece in der Garderobe des modeaffinen Mannes darstellen. Labels wie LanvinKolor, Hermes und Kris van Assche zeigten diverse Varianten des Klassikers in ihren Autumn/Winter 2013 Schauen in Paris.

Unabhängig von den funktionalen Vorteilen, die ein Rollkragenpullover seinem Träger bietet, Hals vor Kälte schützen und Knutschflecken vor Freundin verstecken, kann der “Rolli” für ein wichtiges optisches Detail sorgen.

Wie der Rollkragenpullover auf kreative Art- und Weise getragen werden kann, haben uns Miuccia Prada und Raf Simons bereits letzten Winter eindrucksvoll mit dem Tripple-Collar unter Beweis gestellt.

Wen das alles nicht beeindruckt, denjenigen können wir vielleicht mit einer Statistik der Men’s Health für den Rollkragenpullover begeistern. Denn laut Men’s Health haben 68% der Frauen angegeben, dass nichts einen Mann so sexy mache, wie ein schwarzer Rollkragenpullover. Oh yeah! Oh yeah!

Kolor A/W 2013

Hérmes A/W 2013

Kris van Assche A/W 2013

Lanvin A/W 2013

Fotos via FuckingYoung

 

TRENDS

LOOKS

NEWS

 

SS 2016 – die wichtigsten Menswear Themen!

Die (relevanten) SS 2016 Men’s Shows sind vorbei. LYST – einer Personal Shopping Website – hat eine Liste mit den meist verwendeten Begriffen während der Männermodewochen erstellt.

Man durchforstete 2000 Show Reviews, Artikel von rund 260 Medien sowie wichtige Instagram und Twitter Posts, um die Top-100 Menswear Words herauszufiltern.

Besonders oft sprach die Modewelt laut dem LYST Graph über “ZIP”, “creased” und “stripe”, wenn es um Details ging. Zu den Labels, die besonders oft erwähnt wurden, gehörten DIOR HOMME, LOUIS VUITTON, RICK OWENS und SAINT LAURENT. Und bei den Materialien ging es um “Silk”, “Leather” und “Lace”.

Und das waren die meist genannten Kleidungsstücke der Saison: “Blouson”, “Bomber Jackets”, “Bowling Shirts” und “Pyjamas”. Aufschlussreich, oder?!

 

 

SPECIAL

FASHION SHOWS

LOOKBOOKS

VIDEO

INSTAGRAM

11410516_1459486097708139_291904550_n

Ace moment! @bartoszludwinski

#latergram #melt2015 #beaheadliner