NRW-Forum zeigt bisher umfassendste Martin Parr Retrospektive

📷🏴󠁧󠁢󠁥󠁮󠁧󠁿

Das NRW-Forum zeigt die bislang umfassendste Retrospektive von Martin Parr.

Zu sehen gibt es über 400 Werke des britischen Fotografen. Arbeiten aus berühmten Serie wie The Last Resort, Think of England, Luxury, Life’s Beach und Common Sense. Martin Parr ist ein Meister darin unterhaltsame, absurde Momente festzuhalten: ein Mann, der durch seine Videokamera schaut, während er ein Kamel reitet. Eine Familie, die sich direkt vor einem Panzer zum Sonnenbaden hingelegt etc.

In Düsseldorf zeigt Parr auch eine seiner ersten Arbeiten: Bad Wheater – in der es, ihr werdet es erahnen, um schlechtes Wetter geht, fotografiert im England und Ireland der 70er Jahre. Für seine große Retrospektive im Düsseldorfer NRW-Forum hat Martin Parr außerdem eigens eine Serie produziert, die die Kleingärtner im Großraum Düsseldorf zeigt, die nicht ganz so stark ist, wie frühere Arbeiten.

Großartig wird es, wenn die porträtierten Menschen nichts von ihrem „Glück“ erahnen, dass sie von Parr fotografiert werden. Demnach können auch all seine Produktionen für die Modewelt – Gucci, Paul Smith etc. – nicht wirklich mit seinen dokumentarischen Arbeiten mithalten.

Der MAGNUM-Fotograf ist besonders häufig dort zu finden, wo wir unsere Freizeit verbringen: Strände, Ausflugsziele oder Sehenswürdigkeiten. Sein Durchbruch gelang Parr mit seinem 1986 veröffentlichten Projekt The Last Resort, für das er über Jahre das Strandleben in New Brighton dokumentierte. Er untersucht das „Schöne im Hässlichen und das Hässliche im Schönen“ – meist tagsüber – mit Blitzlicht.

Die Martin Parr Retrospektive ist noch bis zum 10. November 2019 im NRW-Forum (Ehrenhof 2, 40479 Düsseldorf) zu sehen, von den Besuchern seiner Ausstellung wünscht sich Parr:

„Wenn die Leute beim Betrachten meiner Bilder gleichzeitig weinen und lachen, dann ist das genau die Reaktion, die die Bilder auch bei mir hervorrufen. Die Dinge sind weder grundsätzlich gut noch schlecht. Ich bin immer daran interessiert, beide Extreme darzustellen.“

Category: #dandydiaryspace

Tags: Martin Parr, NRW-Forum

Von: David Kurt Karl Roth

Fotograf:: Martin Parr

Fotograf: (Parr Portrait): Katja Illner

Instagram