arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Next big thing: Trine Lindegaard

Die Liste von talentierten dänischen Designern ist länger als der Bart von Billy Gibbons (Sänger ZZ Top). Neu dabei: Trine Lindegaard. Eine Dänin, deren Wahlheimat London ist.

Ihre Mode ist farbenfroh. Nicht untypisch für dänisches Design. Man denke an die Kreationen von Henrik Vibskov. Designerin Lindegaard wurde bereits bei Stylesalvage und Dazed&Confused in den höchsten Tönen gelobt, nun auch bei uns.

Sie hat auf dem Royal College College of Art ihren Master in Menswear gemacht. Teile ihrer Abschlussshow wurden für eine Fotostrecke für die Vogue Hommes Japan verschwendet. Schnell wurden auch andere Medien auf die jungen Dänin aufmerksam. Inspiration für ihre Mode findet Lindegaard in den Menschen ihres Alltags. Neben ihren eigenen Label ist sie noch in ein Projekt Namens Play Shirts involviert. Gemeinsam mit ihrer Freundin und Kollegin Elisabeth Büchner entwirft sie T-Shirts, die wie Spielbretter funktionieren. Mit Hilfe von kleinen Pins lassen sich Modellautos, Hunde oder Menschen anstecken. Keine Frage, Kreativkopf Lindegaard ist auf einem guten Weg. Mehr Bilder ihrer Mode gibt es auf TrineLindegaard.com zu sehen.

NEWS

TRENDS

LOOKS

INSTAGRAM

10616835_1456678281264075_169286058_n

#1luv

SPECIAL

LOOKBOOKS

FASHION SHOWS

VIDEO