Next big thing: Mode aus Kuhfladen?!

🐄💩

Als wir mit Dandy Diary angefangen haben, hätten wir uns nie erträumt, dass wir hier einmal das Wort “Kuhfladen” schreiben werden, doch es ist passiert, gerade eben und das aus gutem Grund, denn nie war die Beziehung enger: von der Mode und Kuhscheisse.

Die holländische Künstlerin Jalilal Essaidi stellt Rahmen ihres neuen Projekts “Mestic”aus Kuhdung Stoff (zum tragen, nicht zum rauchen). Auf die Idee kam sie, als sie zufälligerweise über Kuhdung in einem Magazin las. Über die Massen an Kuhdung, welche täglich produziert werden und eine Gefahr für unsere Umwelt (Gase etc.). darstellen.

Essaidi wollte die “Überproduktion” positiv nutzen, so forschte sie und extrahiert heute aus Kuh-Exkrementen Chemikalien und Säuren, aus denen Plastik, Papier und eben Textilstoff hergestellt werden kann.

Jeremy Scott sollte dringend mit Essaidi und ihrer Firma BioArt Laboratories zusammenarbeiten und ein seiner ästhetisch grenzwertigen Cow-Fake-Skin-Leatherjackets aus Kuhscheisse produzieren lassen.

Optik und Herkunft der verwendeten Materialien würden wunderbar zusammenpassen. Im weiter unten eingeblendeten Video seht ihr Essaidi, wie sie Kuhfladen einsammelt und mit Kälbern schmust: sehenswert, aus diversen Gründen.

Category: News

Tags: Kuhfladen

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram