Next big thing: LIAM HODGES

Es ist schier unmöglich anhand seines Aussehens zu erraten, welchem Beruf er nachgeht. LIAM HODGES hat die Statur eines American Football Spielers, trägt einen Pädo-Schnäuzer, nerdige Brille und eine Zahnlücke, die so groß ist, dass in ihr ein Stamm Pygmäen problemlos einen schweißtreibenden Rave feiern könnte.

Der Mann, der aussieht als würde er nächtelang auf LAN-Parties mit seinen Freunden World of Warcraft zocken, gehört zu den talentiertesten Männermodedesignern aus UK. Er bildet die Speerspitze, der Generation, die auf NASIR MAZHAR folgen wird.

Letze Saison hat Hodges erstmalig während der MAN Shows seine Mode präsentiert. MAN ist eine Initiative von TOPMAN und Fashion East. Junge Designer werden über drei Saisons unterstützt. Für viele erfolgreiche Designer – darunter Astrid Andersen, JW Andersen, James Long oder auch der geniale Craig Green – waren die MAN Shows der Startschuss für eine erfolgreiche Karriere und auch Dandy Diary Liebling Liam Hodges scheint auf dem richtigen Weg zu sein.

Der MAN Debütant überzeugte mit einer SS 2015 Kollektion, für die er sich von der Kibbo Kift Bewegung inspirieren ließ. Die Bewegung wurde 1920 von John Hargrave gegründet. Eine Abspaltung der Pfadfinderbewegung. Eine eigentümliche Inspirationsquelle mit einem erstaunlichen Ergebnis (siehe Bilder). Seine Kollektion war das Highlight der letzten MAN Shows.

Oftmals kommt es in Hodges Kollektionen zu einem Clash von verschiedenen Strömungen, Kulturen oder Zeiten. Er führt Morris Dance, Druiden, Punk, Heavy-Metal und Gurrellia-Kämpfer in seinen Designs zusammen. Hodges Mantra:  “Was nicht passt, wird passend gemacht”.

Der britischen aufstrebende Modemacher, der zu seinen beständigen Inspirationsquellen die World Wrestling Federation zählt, hat sein Handwerk auf dem RCA College in London erlernt. Er arbeitet viel mit schwerem Denim, industriellen Verarbeitungen, maskulinem Tailoring, Ducktape als Design-Element und Illustrationen.

Zu den Momenten (und Phasen), die ihn als Designer und Mensch prägten, zählt Hodges seine Zeit auf dem Art College, seinen Barjob, das erste Mal Blues Brothers schauen und der tragische Verlust seines Frontzahns.

Wo und wie Hodges seinen Zahn verloren hat, wissen auch wir nicht, doch eins ist klar: der Mann hat eine große Karriere vor sich und wird mit seiner unkonventionellen Mode die Welt rocken.

hodges2

Category: Trends

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram