arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter

NEWS

 

Next big thing: Fleet Ilya

Fleet Ilya ist ein junges Labels, das man im Auge behalten sollte, denn seine handgearbeiteten Entwürfe sind einzigartig: Sie strotzen nur so vor Einfallsreichtum. Hinter dem Accessoires-Label stecken Ilya Fleet und Resha Sharma. Mr. Fleet, der Gründer der Marke, kommt ursprünglich aus Russland und hat dort eine Ausbildung zum Sattler absolviert. Sharma, der zweite Teil der englischen Brand, hat auf dem renommierten Central Saint Martins College in London Grafikdesign studiert. Gemeinsam entwerfen sie einzigartige Accessoires. Lederne Visorcaps mit Schraubendetails beispielsweise oder aufwendige Bondage-Teile. Das Kreativduo ist nicht nur beruflich ein gutes Team, sondern auch privat. Sie widersetzten sich erfolgreich der Regel „Don’t fuck the company“ und wurden ein Paar. Ihrer Arbeit hat es jedenfalls nicht geschadet. Ihre Entwürfe, die sie selbst als „hand-crafted luxury accessoires“ beschreiben, erfreuen sich größter Beliebtheit. Bloggerin Susie Bubble hat den genialen Visorcaps kürzlich einen langen Beitrag gewidmet. Und auch Zeitschriften wie die Vogue, L’Officiel und V Magazine haben sich Fleet Ilya bereits gewidmet.

Von: David

TRENDS

FASHION SHOWS

LOOKS

SPECIAL

LOOKBOOKS

 

Calvin Klein x Tinder Kampagne!

Vor ein paar Jahren haftete Online-Dating noch etwas unschönes an.

Menschen, die sich im World Wide Web auf die Suche nach der großen Liebe begaben, galten gemeinhin als “Loooooosser”!

Das ist heute natürlich nicht mehr so. Online-Dating haftet nichts schmuddeliges mehr an. Dating-Apps wie Tinder haben das “Lovegame” für immer grundlegend verändert.

Für die neue CALVIN KLEIN Kampagne hat das US-Label mit Tinder zusammengearbeitet. Auf den Kampagnenfotos, links neben dem Protagonisten wird ein Tinder Chatverlauf gezeigt: “Raw Texts”, Real Story”, so das Versprechen.

In der Kampagne werden (vermeintliche) schwule, lesbische und heterosexuelle Pärchen gezeigt. Fotografiert hat die Tinder-Lovestory Mario Sorrentini.

 

VIDEO

INSTAGRAM

11355995_111235299222997_1594761117_n

Straight from the 90s Soft Romantic @carljakob

#jetztodernie