arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Neues FAZ-Magazin: viel Fashion, viel Street-Style, viel Alfons Kaiser

Unsere neue Lieblingszeitung, die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ), bringt in exakt einem Monat ihre neue Magazinbeilage mit dem schmissigen Titel “Magazin” raus.

Verantwortlicher Redakteur des Magazins ist der FAZ-Ressortleiter (“Deutschland und die Welt”), Modekenner und inoffizieller Godfather von DANDY DIARY: Dr. Alfons Kaiser.

Das Marketing-Magazin W&V weiß über die Ausrichtung des Magazins zu berichten: “Der Themenmix besteht, auch im Hinblick auf den Anzeigenmarkt, vorrangig aus Mode, Design, Reise, Beauty, Kunstmarkt und Kulinarik.”

Neben den klassischen weichen Magazinthemen, die in erster Linie lukrative Anzeigenkunden aus den relativ krisensicheren Luxusmärkten Beauty und Fashion anlocken sollen (XL-Hochglanz sells!), wird es einen starken Fokus auf Street-Style-Fotos geben, der laut Dr. Kaiser so “noch gar nicht systematisch in Supplements von Zeitungen” zu finden ist. 

Das mit den Street-Styles ist einerseits natürlich dem großen Erfolg von Blogs wie “Satorialist” geschuldet, andererseits vielleicht auch ein bisschen an Dr. Kaisers eigener Vorliebe ausgerichtet. Denn einst sagte unser edler Held: “(…) ich sehe natürlich gerne Frauen, die toll gekleidet sind. Es ist ein ästhetisches Vergnügen.”

Wir stimmen ihm da voll zu und freuen uns schon sehr auf die erste von acht Ausgaben, die der FAZ am 23. Februar 2012 beiliegen wird.

Eine erste Sonderausgabe, die anlässlich der Berliner Fashion Week vor einer Woche präsentiert wurde, lässt sich hier als PDF herunterladen

TRENDS

LOOKS

NEWS

 

SS 2016 – die wichtigsten Menswear Themen!

Die (relevanten) SS 2016 Men’s Shows sind vorbei. LYST – einer Personal Shopping Website – hat eine Liste mit den meist verwendeten Begriffen während der Männermodewochen erstellt.

Man durchforstete 2000 Show Reviews, Artikel von rund 260 Medien sowie wichtige Instagram und Twitter Posts, um die Top-100 Menswear Words herauszufiltern.

Besonders oft sprach die Modewelt laut dem LYST Graph über “ZIP”, “creased” und “stripe”, wenn es um Details ging. Zu den Labels, die besonders oft erwähnt wurden, gehörten DIOR HOMME, LOUIS VUITTON, RICK OWENS und SAINT LAURENT. Und bei den Materialien ging es um “Silk”, “Leather” und “Lace”.

Und das waren die meist genannten Kleidungsstücke der Saison: “Blouson”, “Bomber Jackets”, “Bowling Shirts” und “Pyjamas”. Aufschlussreich, oder?!

 

 

SPECIAL

FASHION SHOWS

LOOKBOOKS

VIDEO

INSTAGRAM

11355995_111235299222997_1594761117_n

Straight from the 90s Soft Romantic @carljakob

#jetztodernie