Neue Kamera: Canon IXUS

Der Kamera-Hersteller CANON hat mir netterweise einen brandneuen, ultra-kleinen, schwarz-glänzenden und vor allem total einfach zu bedienenden Fotoapparat zugeschickt. Das ist natürlich ziemlich nett von denen – und dient logischerweise dem Zweck, dass ich damit allerlei Fotos mache.

Man könnte tatsächlich meinen, dass diese Kamera genau für mich entwickelt wurde. Immerhin sind meine Fotobearbeitungs-Skills eher unterentwickelt. Ich weiß nicht einmal, wie man bei Photoshop ein Foto schwarz/weiß macht (vielleicht könnte mir das jemand bei Zeiten mal zeigen).

Dank der CANON IXUS 510 HS muss ich so einen Kram aber sowieso nicht mehr können. Die Kamera hat nämlich alle wichtigen Bearbeitungs-Optionen sozusagen als Pre-Set eingebaut: es gibt eine schwarz/weiß-Funktion, eine Fischauge-Funktion, einen Farbfilter, einen Spielzeug-Kamera-Filter, eine Slo-Mo-Video-Funktion, einen Mach-Alles-Bunter-Filter, eine Funktion für Aufnahmen im Schnee und sogar eine Einstellung für Silvester. Alles per Touchscreen-Menü kinderleicht bedienbar und per Wifi kabellos an Handy und MacBook schickbar. Yeah! Jiggah, Jiggah!

Ich sage: Danke Canon!

Und füge hinzu: Achtung Welt! Von nun an ist niemand mehr vor meiner Linse sicher!

Hier jetzt – weltexklusiv! – mein erstes CANON IXUS-Foto (entstanden im Kiosk umme Ecke):

Hier noch zwei Fotos von meiner Studio-Tür, bei denen ich den Zoom (der absolut super-fantastisch arbeitet; beide Fotos sind vom selben Standpunkt aus fotografiert) und den Miniatur-Effekt (den ich noch nicht so recht verstanden habe) getestet habe:

Category: News

Tags: camera, canon, canon isux, foto, kamera

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram