Neue GUCCI Kampagne: inspiriert von und fotografiert in Berlin

Die großen Luxusmarken nehmen nur selten Notiz von Berlin. Weder genug Glamour noch die nötige Kundschaft gibt es hier. Umso erstaunlicher ist, dass mit GUCCI eine der bekanntesten und umsatzstärksten Modemarken nun Inspiration in der brutalen Ästhetik Berlins sucht.

Die Werbekampagne für die Frühjahr/Sommer-Kollektion des Labels, die – wie auch die Kollektion selbst – unter dem neuen Kreativchef Alessandro Michele entstanden ist, wurde konsequenterweise dann auch direkt in Berlin fotografiert.

In der dazugehörigen Pressemitteilung heißt es schwärmerisch:

“Taking inspiration from the visual language and aesthetic of German ‘80s pop culture, the story for spring/summer 2016 takes place in Berlin.

The urban setting of this artistic and brutalist city – from rooftops to warehouse clubs – provides a raw backdrop to a carefree and hedonistic tale. There was a decadence to the spirit of this period that Gucci has echoed in its clothing and accessories for the season (…). There is a dreamy, surreal atmosphere at play too (…).”

Ob die Kampagne Berlin nun mehr Glamour verleiht oder doch nur den nicht mehr ganz so rauen Charme der Haupstadt nutzt, können wir nicht abschließend beantworten. Vielleicht ist das auch einfach egal. Die Bilder sind immerhin sehr schön – und sehen gar nicht mal so sehr nach Berlin aus.

gucciadv2 gucciadv3 gucciadv4 gucciadv5 gucciadv6 gucciadv7

Category: Lookbooks

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram