arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Megatrend: Sport&Funktionsbekleidung

General Idea Spring/Summer 2012

Der stetige Wandel unseres Empfindens für Ästhetik ist immer wieder faszinierend. Was wir heute als schön empfinden, werden wir morgen verabscheuen. Erstaunlich, wie wandelbar, wie zeitlich begrenzt, unser Denken über Kleidung, über Moden ist. Ein aktuelles Beispiel  für die Unberechenbarkeit der Mode ist der Sektor Sport&Funktionsbekleidung. Lange Zeit galt sportliche, funktionelle Kleidung als überaus unmodisch. Touristen, Wanderer, Angler, Jogger, Bergsteiger – allesamt Gruppierungen, welche nicht für ihren gerade für ihren guten Stil bekannt waren. Ihre Bekleidung hatte nichts, rein gar nichts, modisches. Funktionelle Kleidung war der Gegenwurf zur Mode. Doch die Mode hat uns, mal wieder, überrascht. Wir leben in einer Ära, in der der Sektor Sport&Funktionsbekleidung in Mode ist. Ein Wanderer ist natürlich noch immer keine Modeikone, weil er Wanderschuhe trägt, doch seine Schuhe, ein Part seines Outfits, sind  derzeit verdammt cool. Und die Wanderschuhe über die Jakob ja bereits geschrieben hat, sind nur ein Beispiel von vielen aktuellen Trends, deren Ursprung die Sport&Funktionsbekleidung ist. Rucksäcke, beispielsweise, auch Hightech-Sandalen, welche allzu gern von Touristen im Sommer getragen werden. Oder Visor-Caps, Turnschuhe und Fischerhüte. Und auch Jacken, in denen man problemlos den einen oder anderen eisigen Gipfel besteigen kann, sind “en vogue”, sie wurden von diversen Marken gezeigt, zu letzt gesehen in der General Idea Spring/Summer 2012 Kollektion. Man kann davon ausgehen, dass in naher Zukunft Hipster Marken wie North Face, Meindl und Fjäll Raven für sich entdecken.

TRENDS

LOOKS

NEWS

 

SS 2016 – die wichtigsten Menswear Themen!

Die (relevanten) SS 2016 Men’s Shows sind vorbei. LYST – einer Personal Shopping Website – hat eine Liste mit den meist verwendeten Begriffen während der Männermodewochen erstellt.

Man durchforstete 2000 Show Reviews, Artikel von rund 260 Medien sowie wichtige Instagram und Twitter Posts, um die Top-100 Menswear Words herauszufiltern.

Besonders oft sprach die Modewelt laut dem LYST Graph über “ZIP”, “creased” und “stripe”, wenn es um Details ging. Zu den Labels, die besonders oft erwähnt wurden, gehörten DIOR HOMME, LOUIS VUITTON, RICK OWENS und SAINT LAURENT. Und bei den Materialien ging es um “Silk”, “Leather” und “Lace”.

Und das waren die meist genannten Kleidungsstücke der Saison: “Blouson”, “Bomber Jackets”, “Bowling Shirts” und “Pyjamas”. Aufschlussreich, oder?!

 

 

SPECIAL

FASHION SHOWS

LOOKBOOKS

VIDEO

INSTAGRAM

11410516_1459486097708139_291904550_n

Ace moment! @bartoszludwinski

#latergram #melt2015 #beaheadliner