arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Magazine: FELD 100 eingestellt // Nachfolger heißt LOVED oder so

Das Hamburger Herrenmagazin FELD HOMMES, über das Tobias Rapp einst im Spiegel schrieb “Anspruchsvolles Männermagazin  für Heteros und Schwule, die genug Geld haben, sich für teure Uhren zu  interessieren und auch mal ein Buch lesen”, und das irgendwann dann mal in FELD 100 umbenannt wurde, ist mit sofortiger Wirkung eingestellt.

Das ist schade, schließlich gibt es viel zu wenige gute Männermagazine. Nun gut, die Qualität der ersten Ausgaben konnte das quartalsweise erscheinende Magazin zuletzt nicht mehr halten. Trotzdem dürfen wir alle für einen kurzen Moment wehmütig sein.

Weil die Mitarbeiter von FELD 100 aber natürlich nicht allesamt abgekratzt sind und weiterhin Bock auf ein gedrucktes Magazin haben, gibt es auch was Neues – und zwar in Form eines Nachfolgermagazins. Der Titel: “LOVED” oder “LOVED & FOUND”. Da ist man sich scheinbar noch nicht so sicher. Jedenfalls wird das Magazin nicht mehr über den Feld Verlag publiziert.

Die erste Ausgabe erscheint an diesem fürchterlichen 14. Februar – und ist stringenterweise dann auch ein Valentinstagsspecial. Nun ja.

Eine Mitarbeiterin steckte mir, dass es um folgende Themen gehen wird: “Aphrodisiakum, Blumensträuße aus Messern, Lyrik, viel nackte Haut (es geht ja schließlich um die Liebe)!”

Neben Männern sollen vermehrt auch Frauen als Zielgruppe angesprochen werden, was wir ultra-schade finden. Aber: “Angezogene Männer haben wir natürlich auch, sprich es gibt immer ‘ne Männer Modestrecke, es gibt immer D*ings die nur für Männer von Interesse sind. Aber weil wir Frauen auch lieb haben, gibt’s auch was für die.”

Wir sind natürlich jetzt furchtbar gespannt und freuen uns zumindest ein klein bißchen mehr auf diesen sonst so verhassten Valentinstag.

NEWS

 

Business of Fashion: Top 500

Wie im letzten Jahr hat Business of Fashion Gründer Imran Amed mit seinem Team eine Liste mit den 500 wichtigsten Persönlichkeiten des Mode-Business erstellt. Er – derjenige, der auswählt, stellt sich so smarterweise über die von ihm Auserwählten.

Da es nicht besonders spannend wäre exakt die gleichen Personen in die BOF 500 List zu nehmen, wie im Vorjahr, hat Amed ein Großteil derjenigen kontaktiert, die im Vorjahr dabei waren, um von ihnen zu erfahren, wen sie für wichtig halten.

So entstand eine Datenbank von rund 2000 Persönlichkeiten. Nach Monaten der Recherche vom BOF-Team wurden dann die 500 Personen für 2014 gewählt, die, so Amed, die “People who Shaping the Global Fashion Industry 2014″ sind.

Insgesamt sind 55 Nationalitäten vertreten: 109 aus den USA, 96 aus UK, 59 aus Frankreich und deutsche Modegrößen sind natürlich auch dabei, wenn auch nicht ganz so viele:

Claus-Dietrich Lahrs (Chief Executive, Hugo Boss), Dirk Schoenberger (Creative Director, Adidas Sports), Ellen von Unwerth (Fotografin) Joerg Koch (Editor-in-Chief, 032c), Juergen Teller (Fotograf), Thomas Lohr (Fotograf), Karla Otto (Founder Karla Otto PR), Peter Lindberg (Fotograf), Peter Lindbergh (Fotograf), Tomas Maier (Creative Director, Bottega Veneta, Nicholas Kirkwood (Designer) und Oliver Samwer (Investor Zalando).

Von Nicholas Kirkwood wussten wir gar nicht, dass er aus Deutschland kommt, kommt er aber, wir haben nachgeschaut, der Mann ist im schönen Münsterland geboren. Ein paar auserwählte Blogger haben es auch in die BOF Liste geschafft, darunter – natürlich – die italienische Selfmade-Blogger-Millionärin Chiara Ferragani, Susie Bubble, Scott Schuman und sein Ex-Girl Garancé Doré.

Die komplette Liste könnt ihr euch hier ansehen.

 

LOOKS

SPECIAL

LOOKBOOKS

FASHION SHOWS

TRENDS

INSTAGRAM

10707208_650919391682234_440987429_n

Professionally checking the new fallwinter collection at HERR VON EDEN store Berlin

VIDEO