#LOVEMYHOOD – 2. Teil: unsere Lieblingsspots in Berlin

Im ersten Teil unseres BENCH #LOVEMYHOOD City-Guides haben wir euch das beste Frühstückscafé Neuköllns, die ‚realste‘ Shisha-Bar Berlins und die weltweit beste (wir haben ALLE getestet) koreanische Streetfood-Kitchen vorgestellt.

Für den zweiten Teil haben wir uns in Neuköllns Nachtleben gestürzt. Doch bevor es losging, haben wir erstmal wie die Könige im Dr. To’s gespeist:

20:35 Uhr // Dr. To’s // Abendessen

Früher – als kleiner Bengel – habe ich es gehasst mein Essen zu teilen. Nach einem Monat in Marokko, wo man Essen ausschließlich teilt (jeder steckt seine Finger in „deine Tajine“) bin ich geheilt. Essen teilen ist total toll! Bei Dr. To’s in Neukölln geht das ganz wunderbar. Hier teilen Freunde, Familie und Liebende asiatische Tapas, Dumplings und knackiges Gemüse. Chef des Dr. To’s ist Tackyen To – Dandy Diary Buddy – mit dem wir einst durch Hongkongs Nachtleben zogen. TipTop Typ & Restaurant!

Dr. To‘s,  Weichselstraße 54, 12045 Berlin

22:45 Uhr // Das Gift / Cider & schottische Ales trinken

Von außen sieht die Bar „Das Gift“ wie ein Mix aus ‘Späti’ und alt eingesessner Eckkneipe aus. Von innen wie das Vereinsheim des nordhessischen Kreisliga C Vereins SV Burguffeln, dem Verein, für dem ich vor meiner Karriere als weltweit erfolgreichster Männdermode-Blogger als Manndecker aktiv war. Im “Das Gift” findet man 2 ausgestopfte Greifvögel, Neon-Röhren, schottische Pegeltrinker und eine für Berlin einmalige Auswahl an Whiskey, Cider und Ales. Einer der Macher von “Das Gift” ist der Gitarrist von Mogwai.

Das Gift // Donaustraße 119 // 12043 Berlin

00:21 Uhr // Schlawinchen // Bier & Mexikaner trinken

Irgendwann endet jeder einmal hier: im Schlawinchen. Falls das öfter vor kommt – “mit dem im Schlawinchen enden” – sollte man sich ernsthaft Gedanken machen. Das Schlawinchen ist eine legendäre “Diver-Bar”, welche rund um die Uhr geöffnet hat. Wer einmal drin ist, kommt so schnell nicht wieder nicht raus. Ein Paralleluniversum. Von der Decke hängen Antiquitäten hinab: ein Kontrabass, ein Schaukelpferd, gar ein Motorrad. Für Klaustrophoben und Menschen auf psychedelischen Substanzen ist das “Schlawi” nicht zu empfehlen, alle anderen sollten dort mindestens einmal im Leben einen Mexikaner ‘gekippt’ haben.

Bei Schlawinchen, Schönleinstraße 34, 10967 Berlin

4:20 Uhr // Gel Gör // Linsensuppe schlürfen

Beste Präventionsmaßnahme um nach einer langen Nacht einem Kater zu entgehen, ist eine Linsensuppe (mit viel Brot) im Gel Gör. Das Gel Gör ist ein türkisches Restaurant am Kottbusser Damm, welches – wie auch das Schlawinchen – zu jederzeit offen hat, daher immer einen Besuch wert. Nächtliche Stammgäste, wie wir, bekommen immer einen zuckersüßen Tee aufs Haus ausgegeben. Tip: ALLE fleischfressenden Freunde schwören auf das Tecno-Köfte-Baguette.

Gel Gör, Kottbusser Damm 80

unbenannt by Paul Aidan Perry 5633unbenannt by Paul Aidan Perry 5664unbenannt by Paul Aidan Perry 5700unbenannt by Paul Aidan Perry 5713unbenannt by Paul Aidan Perry 5700unbenannt by Paul Aidan Perry 5744unbenannt by Paul Aidan Perry 5726unbenannt by Paul Aidan Perry 5728unbenannt by Paul Aidan Perry 5258unbenannt by Paul Aidan Perry 5271

Category: Special

Tags: #LOVEMYHOOD, Bench, City-Guide, Das Gift, Dr. To's, Gel Gör, Schlawinchen

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram