arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

London Fashion Week: Stars, Sternchen und Suzy bei Burberry Prorsum

Die Burberry-Prorsum-Show ist bei Promis und Presse gleichermaßen beliebt. Das Regenspektaktel wollte sich keiner entgehen lassen.

Auf unserem Foto sieht man, wie die wichtige Modekritikerin Suzy Menkes kurz vor der Show ein Nickerchen hält. Das hat sie sicher gebraucht. Denn die dadurch gesparte Energie hat sie unmittelbar nach der Show wieder funktional eingesetzt: im Schweinsgallopp flitzte sie von dannen. Binnen Sekunden war sie aus dem Zelt verschwunden – und nichtmal die dutzenden Sicherheitskräfte trauten sich, sie aufzuhalten.

Neben Suzy saß ein großer Held von uns: Jefferson Hack. Der Gründer des Magazins Dazed&Confused ist einer der diversen Ex-Freunde von Supermodel Kate Moss und aktuell mit dem belgischen Mannequin Anouck Lepere liiert. Allein für diese drei Dinge lieben wir ihn. Aber auch für die lässigen grauen Haare, eher nicht so für die Lederjacke. Aber Jeff darf das. Jeff darf alles. So, wie jeder Mann, der mal mit Kate Moss zusammen war, eigentlich ja alles darf.

Neben den beiden Schwergewichten der Mode kamen noch Anna Wintour (Vogue), Tim Blanks (Style.com) und Kate Lanphear (Elle USA).

Damit waren einige der wichtigsten Modekritiker dieses Planeten anwesend – und wir.

An Promis ließen sich folgende geile Menschen blicken, die wir aus Scham nicht fotografieren wollten. Bei Suzy haben wir uns das ja auch nur wegen des Tiefschlafs getraut.

Sexgöttin Rosie Huntington-Whiteley, Will.I.Am, Kate Bosworth, Alexa Chung, Mario Testino, Amir Khan, Alison Mosshart, Michael Polish und die supergute Band The Foals.

Ein erlesenes, scharfes Publikum.

NEWS

 

Für das unwürdige eine Prozent: STAMPD LA Bomberjacke

Klar, mittlerweile dürfte jeder von euch Stylern mindestens eine, wenn nicht gar eher fünf Bomberjacken sein Eigen nennen. Schließlich hält der Bomberjacken-Trend schon seit einigen Jahren an (und flaut irgendwie immer noch nicht so richtig ab).

Solltet ihr aber zu dem einen unwürdigen Prozent an DANDY DIARY-Lesern gehören, das eben noch keine solche Jacke hat, empfehlen wir euch dann eben jetzt mal diese hier, von STAMPD LA.

Warum? Weil sie a) nicht aussieht, wie die nächste Billig-Bomberjacke von ASOS und b) so geile 2002er HELMUT LANG-Bondage-Straps hat (was wir wiederum von fourpins wissen). Außerdem braucht ihr c)  jetzt langsam WIRKLICH mal eine Bomberjacke.

Hier gibt’s die Jacke für knappe 300,- Dollar zu kaufen – was zwar mehr ist, als man bei ASOS für ein komplettes Outfit ausgibt, aber immerhin weniger, als man für ein 2002er HELMUT LANG-Teil ausgibt. Fair enough!

Von: Jakob

 

LOOKS

SPECIAL

LOOKBOOKS

 

Preview: Adidas Originals x Pharrell Williams

Anfang des Jahres hat ADIDAS eine Kollaboration mit Pharrell Williams angekündigt, die kein One-Season-Ding werden soll.

Die Kooperation zwischen dem Herzogenauracher Sportartikelhersteller und dem US-Musiker wird eine feste Sache, über mehre Saisons hinweg, so die Ankündigung. Die ersten Bilder – quasi ein Preview – wurden heute durch das Netz gejagt.

An zwei Klassiker hat sich Pharrell herangewagt: die Superstar Trainingsjacke mit den ikonischen Adidasstreifen und den Stan Smith – beide Items wird es in rot, blau und schwarz geben.

Die Jacke wird 1000 Dollar kosten, die Stan Smith 150 Dollar. Ab dem 20. September werden die ersten Pieces der Kollaboration ausgewählte Sneaker-Stores, Concept-Stores und adidas Originals Flagship Stores erreichen.

 

FASHION SHOWS

TRENDS

INSTAGRAM

10691840_1489576161299690_1569188710_n

#cheers #beers

VIDEO