London Fashion Week: Katie Eary Spring/Summer 2014

Katie Eary macht Flamingos zum Thema ihrer Spring/Summer 2014 Kollektion. Das letzte Mal, dass Flamingos eine Rolle in der Mode-Präsentation eines bekannten Designers gespielt haben, ist noch gar nicht allzu lang her.

Es war Henrik Vibskov, der in seiner Show “The Stiff Neck Chambers” meterlange Flamingo-Hälse (keine echten) kopfüber von der Decke hängen ließ und kindlich-naiv wirkende Flamingo Prints auf Oberteile drucken ließ.

In “Flamingo Massacres” zeigt Eary Hosen und Hemden mit Prints von Flamingos mit Perücken. Die Flamingo Darstellung der britischen Designerin wird für weitere Gerüchte bezüglich der sexuellen Orientierung der rosafarbenen Vogelart sorgen.

Inspiration für ihre aktuelle Kollektion bezog ihre Eary von der Wildnis Südafrikas, der Acid House Szene und den Hools der Fussballmannschaft von Edinburgh. Eklektizismus par exellence.

Neben den Flamingo-Prints gab es noch abstrakte Leopardenmuster, Cargopants, Wet-Gel-Mittelscheitel, Nike Air Max, Rucksäcke und Skateboards mit Katie Eary Logoprint zu sehen:

Fotos via FuckingYoung

 

Category: Fashion Week London

Tags: Katie Eary, London, London Collections: Men, Spring/Summer 2014

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram