arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter

NEWS

 

London: DANDY DIARY x TOPMAN

Vergangenes Wochenende waren wir in London. Natürlich nicht einfach so, sondern um uns mal etwas genauer bei TOPMAN umzuschauen. 

Für den britischen Retailer haben wir nämlich in den vergangenen Monaten drei Ambassadors gesucht: die ersten Topmänner Deutschlands. Und die (Stefan, Alex und Micha) sind natürlich auch direkt mitgeflogen, nach London.

Neben ausgiebigem Personal-Shopping (was nichts anderes bedeutet, als biertrinkend in einem luxuriösen Séparée zu sitzen, während fleißige Mitarbeiter dutzende Klamotten für einen besorgen) und unterhaltsamer Abendgestaltung (Topman-Alex sang Kylie Minogue-Songs während des Dinners im Soho-House), haben wir natürlich diverse Insights in den Design- und Marketing-Alltag bei TOPMAN bekommen. Dazu bei Gelegenheit mehr.

Für den Moment muss das obige Bild vom ersten Abend in London ausreichen, das entstanden ist, kurz bevor David und ich den Rest der Gruppe – und mit ihnen auch sämtliche Kreditkarten und Bargeldbestände – irgendwo in East London verloren haben. Uns blieb folglich nichts anderes übrig, als in diversen Pubs angetrunke Bierflaschen von schlafenden Engländern zu klauen und zu brutaler Popmusik zu pogen.

Das Foto - soviel sei erwähnt - ist übrigens eine Hommage an a) 1990er Jahre Boygroups (EAST 17) und b) angetrunkene Vorstadt-Gangs. Ist uns gut gelungen, finden wir.

LOOKS

LOOKBOOKS

SPECIAL

TRENDS

 

No-Go: Coat Slinging!

Vor ein paar Jahren begannen Streetstyle-Koryphäen damit ihre Jacken, Jacketts oder Mäntel lässig über den Schultern zu tragen, statt die Arme durch die Ärmel zu stecken. Im Fachterminus nannte man das dann “Coat Slinging”.

Kürzlich hat die BUNTE (!) über den Styling-Trend geschrieben. “Coat Slinging” ist somit also offiziell ein “No-Go”. Also: liebe Freunde des guten Geschmacks, bitte steckt eure Arme fortan wieder in die Ärmel.

Denn ein Ärmel ohne Arm, dass ist wie Justin O’Shea ohne Veronika, wie Cara Delevigne ohne Augenbrauen: irgendwie unvollständig.

2008 hat Scott Schuman (aka: The Sartorialist) den ersten Fall von “Coat Slinging” aufgedeckt und auf seinem Blog veröffentlicht, daraufhin brach eine Epidemie aus, von der sich die Modewochen bis heute nicht erholt haben.

Doch jetzt ist mal wieder gut: bitte zieht eure Jacketts wieder anständig an! Andernfalls wirkt ihr wie ein schwuler Modejournalist aus dem Jahr 2010 (der heute auch wieder seine Arme durch die Ärmel steckt).

INSTAGRAM

10843791_784191451628602_334556846_n

Casual Thursday Candy Jakob sporting some posttraditional Austrian gangster wear @adidasy3 pants, @gstarraw_official jacket, @nike sneakers and this White Russian hat from Moscow in between some deers.

VIDEO

FASHION SHOWS