Lollapalooza 2016

⭐️🎶🎤

Das war es! Mein erstes Mal Lollapalooza Festival. Unser Gastgeber (sowie der für 2 Dandy Diary Leser, denen wir die Tickets persönlich übergaben): ABSOLUT VODKA – einer der Sponsoren des Lollapalooza Festivals.

Es war das zweite Mal, dass das US-Festival in Berlin stattfand. Es kamen 140.000 (!) Zuschauer, damit ist es das größte innerstädtische Festival in Deutschland. Die Massen an Menschen machten aus dem Treptower Park zwischenzeitlich eine Steppe.

Bei den musikalisch und ästhetisch etwas fragwürdigen, aber Spaß bringenden MAJOR LAZOR rannte die Meute auf Kommando der US-Stars von links nach rechts und hüpfte, bis der Staub aufwirbelte.

Schrägster Moment des Festivals: am Freitagabend, auf der Mainstage: Paul Kalkbrenner. Der große, aber nicht mehr ganz so hippe DJ-Star zog die irrsten Grimassen während seines DJ-Sets (gut zu beobachten auf den meterhohen Screens). Man fragte sich, was für Stoff derartige Entgleisungen auslösen oder sind es noch immer seine Tracks, die ihn so sehr “bewegen”.

Auf Stoff waren – im Gegensatz zu allen Festivals, welche ich zuvor besuchte habe – erstaunlich wenig Kids, ein überraschend cleanes Festival. Viel Familien, die zu Acts, auf die sich Mama, Papa und auch die Kleine einigen konnten (Milky Chance etc.), tanzten und mitsummten.

Nach YEARS & YEARS, die mich zarte Seele tief berührten, schleppte ich mich zur “ABSOLUT AREA”, um bei einem extra für das Festival kreierten Drink – dem “ABSOLUT LOLLA” – über das Erlebte (die Grimassen, die Engelsstimme von Olly von Years & Years und – natürlich den Auftritt einer Legende – Radiohead) zu sinnieren. Schön war’s! Merci, ABSOLUT!

Category: Music

Tags: Absolut Vodka, Lollapallazo 2016, radiohead

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram