Liz Taylor zeigt die Männer-Haar-Trends 2011

Wie natürlich mittlerweile jeder weiß, ist die zweifache Oscar-Preisträgerin und Homo-Ikone Liz Taylor gestern, am 23. März 2011, gestorben.

Doch Elizabeth Taylor war nicht nur eine gute Schauspielerin, sondern auch modisch immer ihrer Zeit voraus. Anlässlich ihres Todes zeigen wir exklusiv die aktuellen Herren-Frisurentrends am Beispiel Liz Taylor. Das ist zwar nicht annähernd so huldigungsvoll, wie der „Elizabeth-Taylor-Heiligenschrein”, den Michael Jackson ihr auf seiner Neverland-Ranch eingerichtet hatte, aber immerhin eine kleine Hommage.

1. Der Turban. Nicht nur bei Frauen, nein, im Jahr 2011 auch bei Männern gern gesehene Kopfbedeckung.

Bild: hqhair.wordpress.com

2. Ein gerade geschnittener Pony ist nach wie vor schwer angesagt. Die Kombination mit dem goldenen Schnick-Schnack ist natürlich der Knaller und garantiert viele Blicke in der örtlichen Diskothek. Das mit dem Augen-Make-Up sollten wir Männer uns aber nochmal gut überlegen.

Bild: dingsbums

3. Angesagter geht’s kaum: Liz Taylor zeigt hier die total hippe Frisur des Jahres. Mittelscheitel und noch dazu im Wet-Look. Liz ist einfach der Shit, unschlagbar!

Bild: hydeordie.com

Category: Hommage

Tags: 2011, camp, frisuren, gay?, liz taylor, männer, Mittelscheitel, pony, scheidenscheitel, scheitel, Trend

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram