Lieblingsschuhmarke: CAMPER

😍🌷

CAMPER ist einer der Marken, über die wir schon seit Jahren ausführlich hätten berichten sollen, irgendwie kam es jedoch nie dazu, verwerflich, denn kaum eine Schuhmarke ist spannender:

Man denke nur an all die wahnsinnigen Entwürfe von Bernhard Willhelm für die mallorquinische Marke. Oder aber, ganz grundsätzlich, an Designer Romain Kremer, der seit Juni 2014 zum allersten Creative Director in der Geschichte CAMPER wurde.

Und fortan extrem wichtig war, für all die Kooperation und progressiven Kampagnen, welche in den letzten Jahren entstanden sind, auch die aktuelle, mit dem Lieblingslabel der New Yorker Kunstszene: ECKHAUS LATTA.

Das Kollabo-Modell: Stiefel mit quadratförmigen Plateau, das Material: Strick, in den drei verschiedenen Farben. Noch bemerkenswerter als das eigentliche Schuhmodell jedoch ist der dazu gehörigen Kunstfilm:

Dessen Star das androgyne Model Hari Nef ist, die eine langjährige Freundschaft mit dem Designer-Duo Eckhaus Latta verbindet. 2013 half Nef Eckhaus Latta beim Casting für ihre Fashion Shows und irgendwann endete Nef selbst auf dem Catwalk. Eckhaus Latta war die erste Station ihrer Model-Karriere.

“Ich weiß nicht, ob ich jemals als Model gearbeitet hättet, hätten sie mich nicht dazu motiviert, sie gehörten zu den Ersten, die erkannten ‘you’re a model'”, so Hari Nef. Neben dem Model ist noch der Performance-Künstler Martine Gutierrez im Eckhaus Latta x CAMPER AW 2016 Kampagnen-Film zu sehen.

Der 3-minütige Film zeigt Nef und Gutietterz (in den Kollabo-Boots) durch Mallorca laufen, wirre Monologe führend, mit Schäfchen spielend, auf einem Traktor fahrend, rauchend, Orangen zertretend, und, und, und – very arty, Mr. PS1-Kurator Biesenbach (ein Fan von bekennender Fan von ECKHAUS LATTA) wird begeistert sein.

Category: News

Tags: Camper, Eckhaus Latta

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram