arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Lesetipp: Spare a Hair Band? A Man Bun to Go?

24 Stunden ist es her, da habe ich mich mit der Trendfrisur Pilzkopf auseinandergesetzt. Nun schreibt auch die New York Times über einen Haartrend, den Man Bun. Immer mehr New Yorker scheinen mit einem Haarknoten auf dem Kopf herumlaufen. Auch ich trage oftmals aus praktischen Gründen einen Dutt, jedoch war es mir bislang nicht bewusst, dass ich einen trendigen Man Bun, so nennt das die New York Times, auf dem Kopf trage. Im Artikel Spare a Hair Band? A Man Bun to Go? wird auf humorvolle Art- und Weise von dem neuen Styling-Trend für die Haarpracht der coolen New Yorker geschrieben.

ON a recent night at Hotel Delmano, a stylish speakeasy in Williamsburg, Brooklyn, the heavily tattooed head bartender, Sam Anderson, and his colleague, Michaelangelo Davis III, were shaking up cocktails with manly vigor. And each had his hair done up in a bun.In certain arty neighborhoods like Williamsburg and Bushwick, some men are twisting their long hair into a form more famously worn by librarians, schoolmarms and Katharine Hepburn. But don’t call the male version an up-do or a chignon. Call it a man bun…More.

LOOKBOOKS

 

MURKY Jewellery

Hinter MURKY Jewellery stecken Mike Årsjö und Emelica Lidman. Das Designer-Duo lebt, entwirft und produziert in Stockholm, studiert haben sie auf dem renommierten Royal College of Art in London und auf der Konstfack in Stockholm.

2013 haben sie MURKY Jewellery gegründet. Seitdem entwerfen sie minimalistischen, düsteren Schmuck, welcher (größtenteils) aus oxidiertem Silber besteht. Die aktuellen Kollektion besteht aus Fingerschmuck, welcher, so die Macher, dem spirituellen Schutz der Hand dienen soll.

Den hotten Schmuck von MURKY könnt ihr im XXX Berlin und in der Platina Gallery in Stockholm kaufen! 

 

 

LOOKS

TRENDS

NEWS

 

Ein sauschöner Pullover für dieses saubeschissene Wetter: HENRIK VIBSKOV – Fall/Winter 2014 Sweater

Das gute am aktuellen Herbst/Winter-Wetter ist ja, dass man endlich auch Klamotten aus den aktuellen Herbst/Winter-Kollektionen tragen darf. Zum Beispiel diesen sauschönen, sicher auch sauwarmen Pullover vom dänischen Designer HENRIK VIBSKOV.

Nicht so gut am aktuellen Herbst/Winter-Wetter ist übrigens: alles andere.

Aber nun gut, wir wollen nicht klagen. Nicht so lange wir diesen Pullover tragen.

Den Sweater kann man zum Beispiel hier für absolut vertretbare 250,- Euro bestellen.

Von: Jakob

 

INSTAGRAM

10598339_1520579544826866_30242611_n

Yo, what up! DandyJakob hanging in his new jumper Picture by @paul_aidan_perry

#openingceremony

SPECIAL

FASHION SHOWS

VIDEO