arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Lesetipp: Neue Deutsche Welle

Unser Lesetipp des Tages: Neue Deutsche Welle. Designer Damir Doma spricht mit dem ZEITmagazin über seine Herkunft.

Seine Eltern stammen aus Kroation, aufgewachsen ist Doma in der Nähe des Chiemsees.Er hat in München und Berlin auf der Esmod Schule studiert, danach in Antwerpen seine Fertigkeiten bei Raf Simons erlernt.

Sein erfolgreiches Label “Damir Doma” führt er heute von Paris aus. Er gehört zu den wichtigsten zeitgenössischen Modedesignern, deren Wurzeln irgendwie in Deutschland zu finden sind:

ZEITmagazin: Was ist bei Ihnen deutsch: Herz, Denken oder Arbeit?

Damir Doma: Das Denken – oder genauer gesagt: die Strukturiertheit des Denkens – ist wohl das Deutscheste an mir.

ZEITmagazin: Gibt es eine deutsche Seele?

Doma: Die gibt es sicher. Von Weitem ist sie klarer zu erkennen als aus der Nähe. Die deutsche Seele ist leicht zu verschrecken, etwas hysterisch und ängstlich. Die Angst ist ihre Triebkraft…Hier gibt es das komplette Interview

Foto via LigaStudios.com

TRENDS

LOOKS

NEWS

 

SS 2016 – die wichtigsten Menswear Themen!

Die (relevanten) SS 2016 Men’s Shows sind vorbei. LYST – einer Personal Shopping Website – hat eine Liste mit den meist verwendeten Begriffen während der Männermodewochen erstellt.

Man durchforstete 2000 Show Reviews, Artikel von rund 260 Medien sowie wichtige Instagram und Twitter Posts, um die Top-100 Menswear Words herauszufiltern.

Besonders oft sprach die Modewelt laut dem LYST Graph über “ZIP”, “creased” und “stripe”, wenn es um Details ging. Zu den Labels, die besonders oft erwähnt wurden, gehörten DIOR HOMME, LOUIS VUITTON, RICK OWENS und SAINT LAURENT. Und bei den Materialien ging es um “Silk”, “Leather” und “Lace”.

Und das waren die meist genannten Kleidungsstücke der Saison: “Blouson”, “Bomber Jackets”, “Bowling Shirts” und “Pyjamas”. Aufschlussreich, oder?!

 

 

SPECIAL

FASHION SHOWS

LOOKBOOKS

VIDEO

INSTAGRAM

11410516_1459486097708139_291904550_n

Ace moment! @bartoszludwinski

#latergram #melt2015 #beaheadliner