Lesetipp: Der Stoff, aus dem der Osten war

Die immergute Neue Zürcher Zeitung hat einen Artikel zur Ausstellung “Malimo & Co. Mode in der DDR zwischen Traum und Wirklichkeit.” veröffentlicht.

Die in Leipzig noch bis zum 8. Januar 2012 stattfindende Ausstellung widmet sich der Mode unseres ehemaligen Nachbarlandes.

Karin Leydecker schreibt:

“Mode ist ein Luxusgeschöpf aus Wunsch und Vorstellung. Als Magie des Augenblicks erschafft sie Bilder der Identifikation und Abgrenzung. Manchmal verleiht sie sogar zarte Flügel des Glücks, ermöglicht kleine Fluchten aus dem Alltag. Dass dieser Wirkmechanismus selbst gegen ideologische Doktrin resistent ist, zeigt die kulturhistorische Modenschau «Malimo & Co.» im Stadtgeschichtlichen Museum Leipzig. Unzählige Exponate – wunderschöne Modefotografien und Zeichnungen, Kleidungsstücke und Accessoires, Filmsequenzen und grafische Entwürfe – dokumentieren das hartnäckiges Überleben der Mode trotz Mangelwirtschaft und trotz den Versuchen der sozialistischen Machthaber, sie zu gängeln, einzusperren und zu ersticken. Denn dem DDR-Regime war sie als kapitalistisch-dekadenter Ausdruck eines elitären und individualistischen Denkens suspekt.”

Den gesamten Artikel gibt es hier.

Bild: news.de

 

Category: Lesetipp

Tags: ausstellung, ddr, leipzig, News, nzz

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram