Lesetipp: Das “Männerheft” vom Zeit Magazin

Das Zeit Magazin, unser liebstes Zeitung-Supplement überhaupt, hat die morgige Ausgabe “Männerheft” genannt und widmet sich darin schlüssigerweise vor allem Männern und Männerthemen – und weil das im Jahr 2015 ganz häufig eben auch Modethemen sind, durften wir schonmal einen Blick ins Heft werfen:

Toll ist natürlich, dass jetzt Klaus Stockhausen Fashion Director ist und direkt den Boyhood-Hauptdarsteller Ellar Coltrane in teurer Herbstwolle und mit immer schief sitzendem Nasenpiercing gestylt hat. Wir würden sofort jeden Look genau so tragen. Große Styling-Kunst!

Auch gut: Moritz von Uslar trinkt mit Ellyas M. Barek in München Bier und erfährt von ihm, dass Schauspieler zu sein bescheuert ist: “Ich würde es nicht machen, wenn ich nicht den Erfolg hätte, den ich habe. Dann wär’s mir zu doof.” Verstehen wir sofort.

Die Geschichte über den 71-jährigen Herrn W., der auf der Suche nach Liebe und Erotik in serielles Dating übergegangen ist, reichen wir ungefragt an unseren Freund, Herrn M., weiter, der zwar erst 31 ist, aber ein nicht unähnliches Leben zu führen scheint.

Highlight des Heftes ist dann aber das Interview mit Stefano Pilati. Der ehemalige Yves Saint Laurent- und jetzige Zegna-Chefdesigner möchte darin zwar nicht über Berlin, die Stadt, in der er lebt, sprechen, sagt dann aber doch: “Bevor ich nach Berlin gezogen bin, habe ich mich mit einem Freund zum Abendessen getroffen. Ich habe ihm erzählt, dass ich in diese Stadt wollte, weil sie keine Fashion-City sei und ich nichts darstellen müsse.” Außerdem spricht er über seine Broken Suits, persönlichen Stil, Bodyshaping, das Sexuelle bei Kollege Tom Ford – und dann doch sehr viel darüber, wie er sich darstellt.

Das Zeit Magazin “Männerheft” liegt ab Donnerstag, 10. September 2015, der Wochenzeitung DIE ZEIT bei.

Category: News

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram