Lesetipp: “COOL AUSSEHEN”

Ich wollte schon immer mal in einem Buch mit dem Titel “Cool Aussehen” erscheinen. Mein Kindheitstraum ist nun in Erfüllung gegangen. Denn für die Neuerscheinung Cool Aussehen – Mode&Subkulturen habe ich bereits vor zwei Jahren ein ausführliches Interview gegeben. 

Diana Weis, die gemeinsam mit dem Archiv der Jugendkulturen das Buch herausgebracht hat, befragt mich unter anderem zu den anfänglich drastischen Darstellungen auf Dandy Diary:

Auf Dandy Diary geht ihr mit Mode-Opfern erbarmungslos um: ein Kollege erbricht sich in einen Jutebeutel, du lässt dir aufs T-Shirt mit V-Ausschnitt kacken und in der Serie My Fashion Victims trittst du als martialistischer Rächer auf, der Hipster in Berlin-Mitte hinrichtet. Was wollt ihr damit sagen?

Diese Serien sind sehr provokativ, viele Leute reagieren darauf negativ. Ich will die Menschen dazu bewegen, sich stärker mit der Mode auseinanderzusetzen und sich besser zu informieren. Ich finde es verwerflich, wenn Menschen denken, sie wären nahe an der Mode dran, in Wirklichkeit aber nur Trends hinterherlaufen. Es gibt nichts drastischeres als einen Menschen umzubringen, weil er die falsche Kleidung trägt. Das ist die radikalste Form der Modekritik überhaupt. 

Mehr fragwürdige Meinung von mir, 250 Fotos und haufenweise lesenswerte Artikel zum Thema Jugendkulturen findet ihr in “COOL AUSSEHEN”. Weiß und ihr 22-köpfiges Autoren-Team beschäftigen sich unter anderem mit den Jugendkulturen Popper, Rocker, Punks, Mods, Metalheads, Lolitas, Emos und vielen mehr. 

Das Buch ist für 36,00 Euro ab sofort online und im Buchhandel erhältlich. Ein Interview mit Herausgeberin Diana Weis könnt ihr online bei dem Interview Magazine lesen. 

Category: Lesetipp

Tags: COOL AUSSEHEN - Mode&Subkulturen, Diana Weis, Kaja Smith

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram