Kondom am Fuß: Die “Triangle Roomshoes” von Nendo

Der japanische Designer Nendo, bekannt für Projekte und Entwürfe die sich zwischen Produkt-und Modedesign bewegen, hat einen futuristisch anmutenden, aber nun wirklich ganz und gar nicht hübschen Hausschuh entworfen.

Nendo, der schon Installationen für COS, den vornehmeren Bruder von H&M, gemacht hat und im Schuhbereich mit TOD’S und CAMPER gearbeitet hat, ist kein unbeschriebenes Blatt in der Produktdesign-Szene. Der Mann weiß, was er tut.

Sein neuestes Projekt ist aus modischer Sicht jedoch ziemlich gruselig.

Um den vor allem in Metropolen wie Tokio – dem Schaffensort von Nendo – rar gewordenen Platz zu sparen, lassen sich die Schuhe ineinander stapeln. Das ist dann allerdings auch schon ihr bestes Feature.

Die “Triangle Roomshoes” betitelten Schuhe bestehen aus Polyester und Kunstleder und kommen optisch wie eine graue Mischung aus Zwergenmütze und benutztem Kondom daher.

Inspirieren lassen hat sich Nendo von klassischen marokkanischen Slippern. Diese gelten in Zeiten von Birkenstock und Adilette momentan aber als eher wenig cool. Vielleicht liegt darin das Problem: die “Triangle Roomshoes” mögen in Japan – auch aufgrund der dort verbreiteten Kultur, keinerlei Schuhwerk im Haus zu tragen – ein Hit sein. Dass sich der Zwergenmützenkondomlook am Fuß aber in Mitteleuropa durchsetzen wird, muss nicht befürchtet werden. Puh! Schwein gehabt!

Text: David Jenal

Category: News

Von: Carl Jakob Haupt

Instagram