Karl Lagerfeld fotografiert Robert Pattinson für eine stinklangweilige DIOR Homme Kampagne

Der Preis für die trotz großer Namen wohl langweiligste Kampagne der Saison geht an: Dior Homme.

Obwohl niemand Geringeres als der große Monsieur Karl den Twilight-Schauspieler Robert Pattinson *kreisch* auf einer hässlichen Couch und vor einer gläsernen Wand abgelichtet hat, wirken die Bilder oft gesehen, austauschbar und angesichts der Möglichkeiten, die die sozialen Netze heute für Labels darstellen, fast schon ein bisschen aus der Zeit gefallen.

Burberry und Gucci zeigen, welches Potenzial in Snapchat steckt und Diesel wirbt auf Sexseiten – da wirken Schwarz-Weiß-Aufnahmen mit danebengeklatschtem Logo dann doch sehr eingestaubt. Vor allem in Anbetracht dessen, dass die Fotos wohl überwiegend in den großen Modemagazinen landen werden und nicht, wie es eigentlich sein sollte, über soziale Netzwerke an die Konsumenten herangetragen werden.

Wir hoffen stark, dass die Kampagne kein Anzeichen für ein riesiges kreatives Vakuum bei Dior ist – was nach dem Weggang des großen Raf Simons zwar verständlich wäre. Aber eben auch ziemlich großes Problem für ein Modehaus, das in den vergangenen Jahren dank Raf und Hedi Slimane wichtige Trends in der Männermode setzte und viel zu bedeutsam für langweiliges Mittelmaß ist.

Category: News

Tags: Dior, Karl Lagerfeld, Robert Pattinson

Von: David Jenal

Instagram