arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

JUUN J./Paris Fashion Week

Show

Foto: Georgi Ambarzumjan

Bei gefühlten 48 Grad zeigte JUUN J., koreanischer Designer, seine Entwürfe einem schwitzenden, sich Luft zu fächelndem Publikum. Zu sehen gab es: Überdimensionale Rucksäcke, High-Tech Sandalen, Karo-Capes, Visior-Caps, Superman-Umhänge und Shorts. Unter den Visior-Caps trugen die gertenschlanken Models den Wet-Look. Auch abseits des Laufstegs mangelte es nicht an Highlights. Asiatische Avantgarde sorgte für reichlich Inspiration.

It was fucking hot at the JUUN J. Show. The Korean Designer showed: Oversized backpacks, high-tech sandals, plaid capes, caps Visior-Caps, Superman capes. Among the Visior caps bore the willowy models the wet look. Away from the catwalk there was no shortage of highlights. Asian Avantgarde took care of plenty of inspiration.

SPECIAL

NEWS

 

Hood By Air x Forfex – Stiefel // Pre-Spring 2015

Das New Yorker In-Label HOOD BY AIR hat in Kooperation mit FORFEX einen Stiefel designt, der als Teil der kommenden Spring/Summer 2015 Kollektion auf den Markt kommen soll.

Was wir sehen ist ein perverses Mischwesen aus TIMBERLAND-Stiefel, NIKE “Huarache”-Sneaker und NIKE “Air Yeezy”. Menschen mit weniger Schuh-Fachwissen sehen darin wohl eher einen hässlichen orthopädischen Schuh in krankenhausgrau. Wir finden beides nicht so richtig geil.

Unser aus der, zum Glück noch funktionierenden und nicht auf einen solchen Stützschuh angewiesenen, Hüfte geschossenes Fazit: schön ist anders und fette Sohlen waren auch schonmal angesagter.

Schade HBA, das war: nix.

Von: Jakob

 

FASHION SHOWS

LOOKBOOKS

LOOKS

TRENDS

INSTAGRAM

VIDEO