Just don’t do it: ISIS verbietet NIKE!

Die islamistische Terrororganisation ISIS verbietet fortan seinen selbsternannten Gotteskriegern das Tragen von Klamotten des US-Sportswear-Giganten NIKE.  Bei Missachtung drohen Peitschenhiebe und Gefängnis.

Grund für die Verbannung: NIKE klingt ähnlich wie das arabische Wort “neikh” für Geschlechtsverkehr und eine griechische Gottheit. Schmuddelkram für ISIS.

Das NIKE Verbot ist Teil einer größeren ISIS Kampagne, in der die Jugend vor fremdländischen Wörtern, Symbolen und Kleidung gewarnt werden soll. 20 weitere Wörter wurden verboten, darunter Madonna.

Bei NIKE wird man sicherlich nicht allzu traurig über das Verbot sein! Mehr zum Thema ISIS und ihre Verbindung zur Mode findet ihr bei den Kollegen der FAZ.

Category: News

Tags: Isis Nike, Nike Verbot

Von: David Kurt Karl Roth

Instagram