arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter
 

Jean//Philip

Studio Space

Jean-Philip Dyremose

Fotos: David Kurt Karl Roth

Für BerlinFashion.TV habe ich ein Interview mit dem dänischen Designer Jean-Philip Dyremose in seinem überaus beeindruckenden Studio geführt. Sein Label Jean//Philip hat der talentierte Designer im Alter von 20 Jahren gegründet. Er hat weder Studium, noch Ausbildung hinter sich gebracht. “Ich war gut, warum sollte ich noch Jahre als Assistent verbringen”, so Dyremose, der ein Typ ist, der weiß was er will. Sein Selbstbewusstsein, das manchmal an leichter Überheblichkeit grenzt, wird ihm den Weg zum Modeolymp in den nächsten Jahren ebnen. Um sein Label zu finanzieren, hat Dyremose zu Beginn seiner Karriere nachts in Fabriken gearbeitet. Die Zeiten sind vorbei. Dyremose kann sich nun vollends auf die Kreierung seiner minimalisch-avantgardistischen Kollektionen konzentrieren.

For BerlinFashion.TV I conducted an interview with the danish designer Jean-Philip Dyremose in his very impressive studio. His label Jean / / Philip he founded in the age of 20 years. He has neither studied nor making a traineeship. “I was good enough, so why should I spend many years as an assistant,” said Dyremose, who is a guy who knows what he wants. His self-confidence, sometimes bordering on arrogance. But I´m pretty sure, that this attitude will help him to work his way up. In the beginning of his career he worked in factories at night to finance hise label.  Theses days are over. Dyremose can now fully concentrate on the creating of his wonderful minmalistic-avantgarde collections.

NEWS

 

Für das unwürdige eine Prozent: STAMPD LA Bomberjacke

Klar, mittlerweile dürfte jeder von euch Stylern mindestens eine, wenn nicht gar eher fünf Bomberjacken sein Eigen nennen. Schließlich hält der Bomberjacken-Trend schon seit einigen Jahren an (und flaut irgendwie immer noch nicht so richtig ab).

Solltet ihr aber zu dem einen unwürdigen Prozent an DANDY DIARY-Lesern gehören, das eben noch keine solche Jacke hat, empfehlen wir euch dann eben jetzt mal diese hier, von STAMPD LA.

Warum? Weil sie a) nicht aussieht, wie die nächste Billig-Bomberjacke von ASOS und b) so geile 2002er HELMUT LANG-Bondage-Straps hat (was wir wiederum von fourpins wissen). Außerdem braucht ihr c)  jetzt langsam WIRKLICH mal eine Bomberjacke.

Hier gibt’s die Jacke für knappe 300,- Dollar zu kaufen – was zwar mehr ist, als man bei ASOS für ein komplettes Outfit ausgibt, aber immerhin weniger, als man für ein 2002er HELMUT LANG-Teil ausgibt. Fair enough!

Von: Jakob

 

LOOKS

SPECIAL

LOOKBOOKS

 

Preview: Adidas Originals x Pharrell Williams

Anfang des Jahres hat ADIDAS eine Kollaboration mit Pharrell Williams angekündigt, die kein One-Season-Ding werden soll.

Die Kooperation zwischen dem Herzogenauracher Sportartikelhersteller und dem US-Musiker wird eine feste Sache, über mehre Saisons hinweg, so die Ankündigung. Die ersten Bilder – quasi ein Preview – wurden heute durch das Netz gejagt.

An zwei Klassiker hat sich Pharrell herangewagt: die Superstar Trainingsjacke mit den ikonischen Adidasstreifen und den Stan Smith – beide Items wird es in rot, blau und schwarz geben.

Die Jacke wird 1000 Dollar kosten, die Stan Smith 150 Dollar. Ab dem 20. September werden die ersten Pieces der Kollaboration ausgewählte Sneaker-Stores, Concept-Stores und adidas Originals Flagship Stores erreichen.

 

FASHION SHOWS

TRENDS

INSTAGRAM

10691840_1489576161299690_1569188710_n

#cheers #beers

VIDEO