arrow-left-black arrow-right-black arrow-white-down arrow-white-up dd-logo-header-large-white dd-logo-header de en fi-x matrix-arrow-left matrix-arrow-right matrix-icon search-icon share-facebook share-google_plusone_share share-pinterest_share share-twitter social-icon-facebook social-icon-instagram social-icon-twitter

LOOKS

LOOKBOOKS

SPECIAL

NEWS

 

Der Snubnosed-Revolver unter den Sneakers: ADIDAS ZX 500 2.0 “Black Snake”

Weil wir alle ja nicht immer nur weiße Sneakers tragen können und weil es nichts kooleres gibt, als einen Turnschuh, der optisch an einen Snubnosed-Revolver oder aber auch die gebrochene Nase eines Amateur-Boxers erinnert, empfehlen wir heute mal den ZX 500 2.0 “Black Snake” von ADIDAS – auch wenn der einen wirklich bescheuert technokratischen Namen trägt.

Den Schuh gibt’s für sagenhaft günstige 80,- Dollar zum Beispiel hier zu kaufen. Und lasst euch bitte nicht davon täuschen, dass der Sneaker als Frauenschuh geführt wird. Das ist der Zeit weit hinterher. Wir hier bei Dandy Diary sind schließlich Post-Gender – und den Schuh gibt’s bis Größe 45.

 
 

FASHION SHOWS

TRENDS

 

C’est cool: Patagonia Fleecepullover

Der Fleecepullover von PATAGONIA ist neben den TEVA Sandals das wichtigste Bekleidungsstück eines Normcorers.

Der Normcore Trend hat die US-Outdoormarke in die Trendbezirke dieser Welt katapultiert. Eine Entwicklung, die so für den Gründer Yvon Chouinard sicherlich nicht absehbar war, als er in den 60er Jahren mit dem Verkauf von Kletterhaken begann. Erst später kam Patagonia – seine Bekleidungsmarke hinzu.

Chouinard sorgte mit seiner Marke dafür, dass Bergsteiger in Pullovern aus Synthetikstoffen, in knallig-bunten Farben die Berge hinauf kraxelten, zuvor trugen sie farblose, feuchtigkeitsabsorbierenden Schichten von Baumwolle, Wolle und Daunen.

Das ultra-scharfe Logo, welches ihr immer gut sichtbar tragen solltet, damit auch erkannt wird, welche Marke ihr tragt, stellt die Silhouette des Fitz Roy – einem Berg, welcher in den argentinisch-chilenischen Anden gelegen ist – dar.

Man darf davon ausgehen, dass der Übertrend Normcore uns noch ein paar Saisons begleiten wird. Daher wäre ein Fleece Pullover von Patagonia sicherlich nicht die schlechteste Investition.

 

INSTAGRAM

927399_1478797729033560_152362844_n

You cant go wrong with a black sneaker that looks like a snubnosed revolver. Our pick of the day Adidas ZX 500 2.0 black snake

#039 #034 #034

VIDEO

 

Interview: 5 Fragen an Marco Tomasi, Creative Director STRELLSON

Auf der Modemesse Bread & Butter (BBB) hat die schweizer Marke STRELLSON ihre neue Kollektion gezeigt. Wir waren leider zur sehr mit Aufräumarbeiten und Strafanzeigen im Nachgang zu unserer Party beschäftigt, als dass wir dort hätten vorbeischauen können. Doch dem Internet sei Dank, haben wir ein kurzes Video von STRELLSON zur BBB gefunden, das uns neugierig gemacht hat.

Also haben wir kurzerhand dem Creative Director der Marke, Marco Tomasi (47), ein paar Fragen zur STRELLSON-Kollektion aber auch zu kommenden Trends in der Männermode gestellt.

Marco, was ist neu bei euch, in der kommenden Saison?

Da gibt es einiges, was neu ist bei Strellson. Auf die Kollektion bezogen, haben wir bei Strellson Premium für Frühjahr/Sommer 2013 eine Capsule Collection, die wir unter dem Thema „ Black and White“  herausbringen; Glenchecks, Pepitas, Hahnentritt-Designs werden kombiniert mit Prints und Colorblocks. Hierbei geht es um die Verbindung von Tradition und Moderne.

Welche Art Mann hattest du vor Augen, als du die Kollektion designt hast?

Wir denken immer an denselben Mann, wenn wir uns mit der neuen Kollektion befassen: einen selbstbewussten, modernen Mann, der weiss was er will und Stil mit seiner Persönlichkeit in Einklang bringt. Ebenso steht zu Beginn jeder Kollektion der Kern der Marke im Fokus.

In dem Video zu eurem BBB-Stand sieht man viele Blautöne. Welche Farben werden in der kommenden Saison angesagt sein?

Neben der Blue Story, die sich von Indigo Shades inspiriert zeigt, stehen weitere Farbwelten wie „Dark Red, Red, Orange“ und „Olive, Green, Lemon“ als  Farbfamilie im Trend. Wichtig dabei ist, diese  Farben nicht nur als Kontraste zu setzen, sondern im Total-Look zu kombinieren.

Was denkst du über den aktuellen Sportswear-Trend?

Die Olympiade hat sicherlich bei Active Wear-Marken einen überdurchschnittlichen Einfluss. Active Sportswear beeinflusst aber schon länger die verschiedensten Bereiche der Mode und hat dadurch auch dort viele neue Akzente gesetzt.

Was wird deiner Meinung nach im kommenden Jahr der große Trend im Menswear-Bereich?

Es wird alles cleaner, formaler, aber auf eine natürliche, selbstverständliche Art. Bekleidung wird für den Mann Teil eines Lebensgefühls und Stils.