Im Interview: Michèle Lamy

Treue Dandy Diary Fans, oder auch Hater, die schauen ja allem Anschein nach auch regelmäßig hier vorbei, werden sich an einen Text erinnern, den ich über die Partyreihe Clubsandwich in Paris geschrieben habe. Eine wahnsinnige Party, die mich tief beeindruckt hat. Was ich in meinen damaligen Text nicht erwähnt habe, war, dass unmittelbar neben uns Designer Rick Owens samt Gattin getanzt hat. Ein, ja irgendwie, mysteriöses Paar. Seine Herzensdame, auch Muse, heißt Michèle Lamy. Das Oystermag hat ein Interview mit ihr geführt:

Renee Warne: I’m fascinated by what you must have been like as a teenager — did you have the same reckless confidence you have now?
Michèle Lamy: I’ve always been extremely short-sighted, so I’m sure I was very reckless in my youth, as the fog surrounding me encouraged me to experiment a lot. The only thing I can be sure of is that my nose was always close to a book.

Das komplette Interview gibt es beim Oystermag.

Category: News

Tags: Michèle Lamy, Rick Owens

Von: David

Instagram